Wissen. Was die Branche bewegt
BRANCHEN-ANALYSE

Fachhandel steigerte 2020 Umsatzleistung pro Vollzeitkraft

Durch den Corona-Ausbruch sind 2020 nicht nur die Umsätze der Bioläden gewachsen. Aufgrund kurzfristiger, Pandemie-bedingter Anpassungen im Handel ist auch die Personalleistung gestiegen. Unter anderem dadurch hat sich das Betriebsergebnis erheblich verbessert.

27.04.2021 vonKlaus Braun

Die Kunden kamen 2020 zwar seltener in die Läden, kauften dafür aber mehr.

Durch den Corona-Ausbruch sind 2020 nicht nur die Umsätze der Bioläden gewachsen. Aufgrund kurzfristiger, Pandemie-bedingter Anpassungen im Handel ist auch die Personalleistung gestiegen. Unter anderem dadurch hat sich das Betriebsergebnis erheblich verbessert.

Die Detailanalyse des ContRate© Branchen-Betriebsvergleichs 2020 zeigt bei der vorläufigen Auswertung, dass die bislang ausgewerteten Betriebe 17 Prozent mehr Umsatz erzielten als im Vorjahr. Dieser Zuwachs ist umso erstaunlicher, da infolge des in der Corona-Pandemie stark veränderten Einkaufsverhaltens die täglichen Kaufvorgänge in den Bioläden um mehr als vier Prozent zurückgingen, die durchschnittlichen Einkaufbons jedoch um mehr als 22 Prozent höher lagen als im Vorjahr.

Die Handelsspanne ist das Maß für den Anteil des Rohertrags am Umsatz, der dem Händler nach Abzug des Wareneinsatzes bleibt. Die Warenbeschaffung und damit der Wareneinsatz stellen den weitaus größten Kostenblock im Lebensmittelhandel dar. Die realisierte Handelsspanne liegt bei der vorläufigen Auswertung des ContRate© Branchen-Betriebsvergleichs 2020 bei 35,8 Prozent und damit um einen Punkt über dem Vergleichswert vom Vorjahr.

Nachfrageschub sorgt für mehr Umsatzleistung des Personals

Da die im Rahmen der Corona-Pandemie verordneten Maßnahmen ohne Vorwarnung und Vorbereitung erfolgten, musste der massive Nachfrageschub (zunächst) mit derselben Logistik und Personalausstattung wie zuvor bewältigt werden. Die Folgen: Die Zahl der wöchentlichen Arbeitsstunden stieg ab Sommer leicht an, dadurch und vor allem durch die in den meisten Betrieben gewährten Corona-Boni stiegen die Mitarbeiterkosten um knapp zehn Prozent.

Im Zusammenspiel mit der erheblichen Umsatzsteigerung führte dies zu einem Rückgang der anteiligen Personalkosten um einen Punkt auf 16,6 Prozent. Und als weitere Konsequenz legte die durchschnittliche Personalleistung deutlich zu: Die jährliche (Netto-)Umsatzleistung pro Vollzeitkraft (auf Basis einer 40-h-Woche) ist 2020 weiter gestiegen auf mittlerweile 174.000 Euro.

Besseres Betriebsergebnis als im Vorjahr

Der Anteil der Gesamtkosten am Umsatz ist bei der vorläufigen Auswertung um zwei Punkte gefallen auf 26,3 Prozent. Der Raumkostenanteil ist gesunken, er liegt mittlerweile bei 3,8 Prozent. Bei den absoluten Ausgaben für Marketing und Werbung ist kein Unterschied zum Vorjahr; umsatzanteilig liegen sie damit 2020 bei 0,8 Prozent. Die beschriebenen Entwicklungen von Umsatz, Spanne und Kosten haben zur Folge, dass die bisher ausgewerteten Teilnehmer am ContRate©-Betriebsvergleich in 2020 ein um 80 Prozent besseres Betriebsergebnis erzielen (verglichen mit dem Vorjahr).

Damit umfasst das Ergebnis knapp zehn Prozent vom Umsatz. Weitere Kostenoptimierung, ein schärferes Profil bei einem zeitgemäßen Marktauftritt sowie die Überarbeitung von Sortimenten und Kalkulation sind weiterhin die unternehmerischen Kernaufgaben. „Bio“ in bester Qualität und mit angemessener Beratung gibt es mittlerweile in unterschiedlichen Vertriebskanälen, also müssen die Bioläden und Biomärkte für sich weitere Alleinstellungsmerkmale entwickeln und am Markt durchsetzen, um auch zukünftig (vor allem neue) Kunden zu überzeugen.

Diesen Artikel inklusive Infografiken mit den Zahlen im Detail können Print- und Kombi-Abonnenten in der April-Ausgabe des gedruckten BioHandel lesen (hier als PDF abrufbar).

Alle Ergebnisse auf einen Blick

Der Branchenreport Naturkost 2021 liefert fundierte Information für Entscheider. Mit dieser ausführlichen Darstellung der ContRate©-Betriebsvergleichsergebnisse werden in einer umfangreichen Mappe die entscheidenden Branchen-Kennzahlen zusammengefasst, basierend auf den anonymisierten und kumulierten Ergebnissen von über einhundert Betrieben, aufbereitet in Tabellen und Grafiken.

Zu bestellen bei:

Kommunikationsberatung Klaus Braun

Bartholomäus-Weltz-Platz 4

67346 Speyer

Tel.: 06232-651166

Fax: 06232-651167

E-Mail

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge