Wissen. Was die Branche bewegt

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Print- und Digital Abonnenments von BioHandel

gültig ab 01.04.2020

§ 1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen gelten für sämtliche Abonnementverträge, Zeitzugangsverträge und Einzelkäufe (jeweils print und digital) betreffend die Publikation "BioHandel" der bio verlag gmbh, Magnolienweg 23, 63741 Aschaffenburg, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Aschaffenburg unter HRB 9254 (im Folgenden: bio verlag) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt bio verlag nicht an, es sei denn, bio verlag hat ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss

  1. Der Kunde hat die Möglichkeit, online oder offline zu bestellen. Die Online-Anmeldung erfolgt direkt über das entsprechende Formular auf unseren Internet-Seiten. Die Offline-Anmeldung kann in Textform entweder per E-Mail (abo-biohandel@bioverlag.de), per Fax (06021 4489350) oder per Briefpost an bio verlag gmbh, BioHandel, Magnolienweg 23, 63741 Aschaffenburg erfolgen.
  2. Die Bestellung ist ein bindendes Angebot, das bio verlag annehmen kann. Vertragspartner des Kunden ist bio verlag. Ein Anspruch auf Annahme besteht nicht, bio verlag kann Bestellungen ohne Angabe von Gründen ablehnen. Der Vertrag kommt zu Stande, sobald die Anmeldung vollständig an bio verlag übermittelt wurde und bio verlag die Annahme erklärt hat.

§ 3 Widerrufsrecht

  1. Wenn der Kunde Verbraucher ist, hat er das Recht, Abonnementverträge binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem dem Kunden die erste Ausgabe zum Abruf bereitgestellt wurde oder an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
  2. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde bio verlag (bio verlag gmbh, BioHandel, Magnolienweg 23, 63741 Aschaffenburg,; Fax: 06021 4489-499; E-Mail: abo-biohandel@bioverlag.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z B. einem mit der Post versandten Brief, einem Telefax oder einer E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Kunde kann dafür das hinterlegte Widerrufungsformular verwenden.
  3. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

§ 4 Widerrufsfolgen

  1. Im Falle des wirksamen Widerrufs erstattet bio verlag alle von dem Kunden erhaltenen Zahlungen (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von bio verlag angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über den Widerruf bei bio verlag eingegangen ist.
  2. Für diese Rückzahlung verwendet bio verlag dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. bio verlag kann die Rückzahlung verweigern, bis bio verlag die Waren wieder zurückerhalten hat oder der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
  3. Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem er bio verlag über den Widerruf unterrichtet hat, an bio verlag, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet.
  4. Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren / Prämien nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§ 5 Printabonnement

  1. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung von Print Ausgaben innerhalb Deutschlands frei Haus an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich.
  2. Das Eigentum an der gelieferten Ware geht erst mit vollständiger Erfüllung sämtlicher Forderungen des bio verlag gegen den Kunden auf diesen über.

§ 6 Digitalabonnement

  1. Der Erwerb eines biohandel.de Digital Abonnements samt Zugangsdaten (bestehend aus E-Mail und Passwort) berechtigt zum unbegrenzten Recherchieren und Lesen im gesamten Online Archiv von biohandel.de. Dem Kunden stehen alle Dokumente des Archivs ohne weitere Gebühren zur Verfügung. Die Nutzung des E-Papers der biohandel.de für iPad, iPhone, Android- Geräte oder am PC ist im Digitalabonnement enthalten.
  2. Der Kunde ist befugt, das Material zum privaten oder sonstigen eigenen Gebrauch (§ 53 UrhG) zu nutzen; eine kommerzielle Weiterverwertung im Sinne des § 87 b UrhG ist nicht gestattet. Die Inhalte dürfen nicht verbreitet bzw. öffentlich zugänglich gemacht werden. bio verlag ist berechtigt, digitale Inhalte mit unsichtbaren Wasserzeichen zu signieren. Der Kunde ist verpflichtet, seine persönlichen biohandel.de Digital Zugangsdaten geheim zu halten. Er hat bio verlag umgehend davon zu informieren, wenn ein Dritter von dem Passwort Kenntnis erhält, soweit ihm dies bekannt ist.
  3. Die Bereitstellung digitaler Inhalte erfolgt in der Regel über das Web Portal "biohandel.de".
  4. Der Kunde kann bis zum Ende seines Zeitzugangsvertrags auf die digitalen Inhalte zugreifen.

§ 7 Laufzeit, Kündigung und Zahlungsweise

  1. Das kostenpflichtige Jahresabonnement gilt zunächst für ein Jahr und verlängert sich jeweils um ein Jahr, sofern es nicht bis ein Monat vor Ablauf des Bezugsjahres in Textform (Brief, E-Mail, Fax) gekündigt wird.
  2. Das kostenlose Print Probeabonnement läuft ein Monat und geht danach in ein kostenpflichtiges Jahresabonnement über, sofern es nicht fünf Tage vor Ablauf des Monats in Textform (Brief, E-Mail, Fax) gekündigt wird.
  3. Das kostenlose biohandel.de Digital Probeabonnement läuft ein Monat und geht danach in ein kostenpflichtiges Jahresabonnement über, sofern es nicht fünf Tage vor Ablauf der vier Wochen in Textform (Brief, E-Mail, Fax) gekündigt wird.
  4. Die Kündigung hat mindestens in Textform (z.B. Brief, E-Mail oder Fax) zu erfolgen.
  5. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

§ 8 Rechnung und Fälligkeit

  1. Die Höhe der aktuell geltenden Abonnementgebühren ist dem Impressum der BioHandel und den Abo-Bestellseiten auf www.biohandel.de zu entnehmen.
  2. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass ihm die Rechnung unter seiner genannten E-Mail-Adresse zugesendet wird. Der Bezugspreis ist entsprechend dem vereinbarten Zahlungsrhythmus unmittelbar nach Rechnungstellung im Voraus fällig.
  3. Erfolgt die Zahlung nicht spätestens zu dem in der Rechnung angegebenen Termin, gerät der Kunde gemäß § 286 Abs. 3 BGB ohne weitere Mahnung in Verzug. Dasselbe gilt, wenn eine vereinbarte Abbuchung vom Konto des Kunden aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, scheitert. Für jede Mahnung durch bio verlag nach Verzugseintritt hat der Besteller eine Mahngebühr in Höhe von 3,00 Euro an bio verlag zu zahlen. Der Nachweis, dass keine oder nur wesentlich geringere Kosten entstanden sind, steht dem Besteller frei.
  4. Gerät der Kunde in Zahlungsverzug ist bio verlag berechtigt, die Lieferungen der BioHandel im Rahmen des Abonnements bis zur Beendigung des Verzugs einzustellen.

§ 9 Änderung des Nutzungsentgelts

  1. bio verlag bietet dem Kunden etwaige Änderungen des Nutzungsentgelts spätestens zwei Monate vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Textform an.
  2. Die Annahme des Kunden gilt als erfolgt, wenn er seine Ablehnung nicht vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung angezeigt hat. Auf diese Genehmigungswirkung wird ihn bio verlag in ihrem Angebot besonders hinweisen. Werden dem Kunden die Änderungen angeboten, kann er den von der Änderung betroffenen Vertrag vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen auch fristlos und kostenfrei kündigen. Auf dieses Kündigungsrecht wird ihn bio verlag in ihrem Angebot besonders hinweisen. Kündigt der Kunde, wird das geänderte Entgelt für die gekündigte Geschäftsbeziehung nicht zugrunde gelegt.

§ 10 Änderungsvorbehalt

  1. bio verlag behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern. Die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Kunden per E-Mail übermittelt, sofern dieser eine E-Mail Adresse angegeben hat. Sie gelten als vereinbart, wenn der Kunde ihrer Geltung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der E-Mail widerspricht. Der Widerspruch bedarf der Textform, also zumindest einer E-Mail. Bio verlag wird den Kunden in der E-Mail auf die Widerspruchsmöglichkeit, die Frist und die Folgen einer Untätigkeit gesondert hinweisen. Widerspricht der Kunde, haben sowohl der Kunde als auch bio verlag das Recht, die Nutzungsvereinbarung durch Kündigung mit sofortiger Wirkung zu beenden.
  2. Die Möglichkeit der Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nach § 10 Abs. 1 besteht weder für Änderungen, die Inhalt und Umfang der für den jeweiligen Nutzer bestehenden Kernnutzungsmöglichkeiten von bio verlag zum Nachteil des Nutzers einschränken, noch für die Einführung von neuen, bisher nicht in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen angelegten Verpflichtungen für die Nutzer.

§ 11 Online-Streitbeilegungsverfahren

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit. bio verlag ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.