Wissen. Was die Branche bewegt

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen

§ 1 Geltungsbereich – Vertragsgegenstand

Die vorliegenden AGB gelten für die Buchung und Teilnahme an allen von der bio verlag gmbh, Magnolienweg 23, 63741 Aschaffenburg (im Folgenden "bio verlag") angebotenen Veranstaltungen (Kurse, Seminare, Workshops, Trainings, sonstige Veranstaltungen).

bio verlag weist alle zusätzlichen, abweichenden und/oder entgegenstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden zurück, deren Geltung bio verlag nicht ausdrücklich schriftlich oder in Textform zugestimmt hat.

§ 2 Angebot – Vertragsschluss

  1. Der Vertrag kommt aufgrund schriftlicher Anmeldung des Kunden und schriftlicher Bestätigung durch bio verlag zustande.
  2. Angebote von bio verlag sind freibleibend, soweit bio verlag sie nicht ausdrücklich für verbindlich erklärt.
  3. Es steht bio verlag frei, jedes Angebot eines Kunden zum Abschluss eines Vertrages ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
  4. Der Vertrag ist nicht personengebunden. Der Kunde ist jederzeit berechtigt, das Recht zur Teilnahme an einen Ersatzteilnehmer abzutreten.

§ 3 Entgelt und Zahlungsbedingungen

  1. Der Kunde ist verpflichtet, die Teilnahmegebühr spätestens 2 Wochen nach Rechnungsstellung zu begleichen.
  2. Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer in der zum Zeitpunkt der Leistungserbringung geltenden Höhe.

§ 4 Ersatzteilnehmer; Nichterscheinen

  1. Der Kunde kann bis 10 Tage vor Beginn der Veranstaltung durch schriftliche Erklärung kostenlos vom Vertrag zurücktreten. Bei einem späteren Rücktritt oder Nichtteilnahme ist bio verlag berechtigt, von dem Kunden 100% des Teilnahmeentgelts als Kostenpauschale zu verlangen.
  2. Die Kostenpauschale entfällt, soweit der Kunde nachweist, dass die bio verlag wegen der Ermöglichung einer Teilnahme des Kunden entstandenen Kosten nicht angefallen sind oder wenn der Kunde erkrankt ist und bio verlag vor Beginn der Veranstaltung ein ärztliches Attest vorlegt, aus dem sich ergibt, dass dem Teilnehmer die Teilnahme an der Veranstaltung aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist.
  3. Maßgeblicher Zeitpunkt für den Rücktritt des Teilnehmers/der Teilnehmerin ist der Zeitpunkt des Eingangs der Rücktrittserklärung bei bio verlag.

§ 5 Rücktritt des Veranstalters

  1. bio verlag ist berechtigt, eine Veranstaltung aus von ihr nicht zu vertretenden Gründen (z.B. mangelnde Teilnehmerzahl, kurzfristige Nichtverfügbarkeit des Referenten/der Referentin ohne Möglichkeit eines Ersatzes, höhere Gewalt) zu verschieben oder abzusagen. Der Kunde wird hierüber unter den in seiner Anmeldung genannten Kontaktdaten benachrichtigt. Im Falle der Absage wird ein bereits bezahltes Teilnahmeentgelt in voller Höhe zurückerstattet. Gleiches gilt für den Fall, dass der Kunde an einem etwaigen Nachholtermin für die Veranstaltung nicht teilnehmen kann. Weitergehende Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen.
  2. bio verlag behält sich vor, Referenten auszutauschen oder den Veranstaltungsablauf zu ändern. Der Kunde kann daraus keine Ansprüche, z.B. auf Rücktritt vom Vertrag oder Minderung des Teilnahmeentgelts, ableiten.

§ 6 Haftung

bio verlag haftet für Schäden im Zusammenhang mit der Durchführung von Veranstaltungen nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung der bio verlag oder eines ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Die Haftungsbeschränkung gilt ferner nicht für Schäden, die auf der Verletzung einer sog. Kardinalpflicht (d.h. einer vertraglichen Pflicht, welche die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Erfüllung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf) beruhen.

§ 7 Bild- und Filmmaterial

Der Kunde erklärt sein Einverständnis, dass bio verlag von Veranstaltungen Foto-, Ton- und Filmmaterial fertigt um dieses veröffentlicht, auch wenn der Kunde darauf zu erkennen ist.

§ 8 Schriftform

Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die der Kunde gegenüber bio verlag abzugeben hat, bedürfen der Schriftform. Gleiches gilt für abweichende Vereinbarungen von diesen AGB.

§ 9 Rechtswahl – Gerichtsstand

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  2. Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen Aschaffenburg. Es bleibt dem bio verlag jedoch vorbehalten, Ansprüche auch am Sitz des Kunden geltend zu machen.