Wissen. Was die Branche bewegt
Naturkosmetik im Test

Aftershave Balm und Intimpflege – besser ohne Duft

Ökotest wertete Duftstoffe in Aftershave-Balsamen und Intimwaschlotionen ab. Betroffen sind auch zertifizierte Naturkosmetik-Produkte.

02.09.2021 vonKatrin Muhl

After Shave: Ökotest bewertete nicht nur Inhaltsstoffe, sondern auch die Verpackung.

Ökotest wertete Duftstoffe in Aftershave-Balsamen und Intimwaschlotionen ab. Betroffen sind auch zertifizierte Naturkosmetik-Produkte.

Ökotest hat 20 Aftershave-Balsame untersucht, fünf davon waren als Naturkosmetik zertifiziert. Ohne Mängel und mit der Gesamtnote „sehr gut“ gingen die Produkte von Benecos, Weleda und der DM-Eigenmarke „Alverde“ aus dem Test.

Beim Aftershave-Balsam von Logona (Logocos), das mit „ausreichend“ die gelbe Karte bekam, kritisierten die Tester den eingesetzten Duftstoff Cinnamal als „besonders potentes Allergen“. Auf Nachfrage von BioHandel teilte Logocos mit: „Öko-Test stuft eine Reihe von Inhaltsstoffen grundsätzlich als gesundheitlich bedenklich ein und legt diese ihrer Bewertung zugrunde". Auch die Anwesenheit einiger Duftstoffe, die Allergien auslösen können, werte Ökotest grundsätzlich ab. „Dabei wird außer Acht gelas­sen, dass die Verwendung dieser Inhaltsstoffe in klar definierten Mengen gesetzlich zulässig ist", teilte das Unternehmen mit. „Selbstverständlich halten wir uns als Hersteller an diese Vorgaben." Logocos verweist beim Einsatz von Duftstoffen außerdem auf einen zusätzlichen, produkt­bezogenen Grenzwert, unter dem es dem Unternehmen zufolge nicht zur Auslösung einer allergischen Reaktion komme.

Auch an der Kunstoffverpackung von Logona übten die Tester Kritik. Hier bemängelten sieeinen zu geringen Rezyklatanteil und dass der Umkarton die Glasverpackung nicht schütze. Bei Rezyklat handelt es sich um Stoffe, die ganz oder teilweise aus recycelten Materialien bestehen.

Logocos teilte dazu mit: „Wir arbeiten stetig an der ökologischen Optimierung unserer Packmittel und haben das Ziel, in den nächsten Jahren auf komplett nachhaltige Packmittel umzustellen.“ Der Naturkosmetik-Hersteller wies auch darauf hin, dass der Umkarton nicht für Glas ausgelegt ist, da das Primärpackmittel aus Kunststoff besteht.

Aus denselben Gründen wie beim Logona-Produkt wertete Ökotest auch die Verpackung des entsprechenden Lavera-Produkts („gut“) ab. Auf Nachfrage teilte der Hersteller Laverana mit: „Im Zuge des nächsten Produkt-Relaunches werden wir […] auf eine Rezyklatvariante umstellen, sofern dies unter Berücksichtigung der Produktsicherheit möglich ist.“ Zudem bekomme das Produkt „demnächst eine noch nachhaltigere Umverpackung aus recyceltem Material“. Notwendig sei die Umverpackung, „da nicht alle für uns relevanten Produktinformationen auf dem Produkt selbst Platz finden“, erläuterte das Unternehmen.

Parfüm in „sensitiven“ Intimwaschlotionen

Ökotest hat überprüfte außerdem 20 Intimwaschlotionen überprüft, die als „sensitiv“ ausgelobt sind. Die beiden Naturkosmetik-Produkte im Test von Bioturm und Fair Squared wurden mit „gut“ bewertet. Punktabzügeug gab es, weil beide Produkte Parfüm und/oder ätherische Öle enthalten.

Testsieger waren die konventionell hergestellten Intimwaschlotionen der Eigenmarken von Globus und der Drogeriemarktkette DM. Beide enthalten keine Duftstoffe und bekamen von Ökotest jeweils ein „sehr gut“ als Gesamturteil.

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge