Wissen. Was die Branche bewegt
Personalie

Ute Haimerl ist neue Geschäftsführerin von Demeter in Bayern

Die Archäologin war viele Jahre für internationale Konzerne tätig und wechselte Anfang Oktober zu Demeter Bayern. Dort erhofft man sich von der Quereinsteigerin frische Impulse.

26.10.2021 vonRedaktion

Ute Haimerl lebt in der Holledau zwischen Pfaffenhofen und Ingolstadt.

Die Archäologin war viele Jahre für internationale Konzerne tätig und wechselte Anfang Oktober zu Demeter Bayern. Dort erhofft man sich von der Quereinsteigerin frische Impulse.

Seit dem 1. Oktober leitet Ute Haimerl die Geschäfte von Demeter Bayern. Damit vertritt sie auch die Region Bayern im Gesamtvorstand des Anbauverbands. „Für mich gibt es in der aktuellen Situation keinen besseren Ort, um Zukunft nachhaltig und sozial-ökologisch mitzugestalten, als Demeter“, teilte Haimerl in einer am Dienstag versendeten Pressemitteilung mit.

Die neue Geschäftsführerin setzt demnach klare Prioritäten: „Das A und O unseres Verbandes sind und bleiben unsere Mitglieder. Sie mit allem Engagement zu vertreten und neue wertvolle Mitglieder für unsere Gemeinschaft zu gewinnen, wird auch weiterhin höchste Priorität haben“, so Haimerl. Gemeinsam mit ihrem Team vor Ort wolle sie den Bio-Boom nutzen und „die regionale Vermarktung konsequent weiter ausbauen und dabei unseren Innovationscharakter bewahren“.

Haimerl hat Archäologie studiert und war in den vergangenen 20 Jahren bei internationalen Konzernen in verschiedenen Verantwortungsbereichen tätig, unter anderem als Vertriebs- und Projektmanagerin und in der Produktentwicklung. Zuletzt leitete sie ein Ressort im digitalen Breitbandausbau in Südostbayern. „Als Quereinsteigerin bringt Ute Haimerl einen frischen und unverstellten Blick mit und begrüßt das globale Zusammenwachsen im Verband“, teilte Demeter Bayern mit. (mis)

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge