Wissen. Was die Branche bewegt
„Biocura natura“

Aldi Süd testet Naturkosmetik im Dauersortiment

Bisher gab es Naturkosmetik nur aktionsweise bei Aldi Süd. Ab sofort testet der Discounter fünf Produkte der zertifizierten Eigenmarke im dauerhaften Angebot in rund 980 Filialen.

29.07.2021 vonKatrin Muhl und Daniela Nickel

Mit diesen Produkten testet Aldi Süd seine Naturkosmetik-Eigenmarke „Biocura natura“ im Dauersortiment.

Bisher gab es Naturkosmetik nur aktionsweise bei Aldi Süd. Ab sofort testet der Discounter fünf Produkte der zertifizierten Eigenmarke im dauerhaften Angebot in rund 980 Filialen.

In mehr als 980 Aldi Süd-Filialen bekommen fünf zertifizierte Naturkosmetik-Produkte der Eigenmarke „Biocura natura“ einen festen Regalplatz. In einer Testphase kommen nun

  • Körperbutter Nature mit Bio-Aloe Vera und Sheabutter (200 ml für 2,95 Euro),
  • Gesichtscreme Nature mit Aloe-Vera und Hyaluron (50 ml für 2,85 Euro),
  • Shampoo Nature „Bio-Aloe-Vera & Bio-Kokos“ (250 ml für 2,39 Euro),
  • Handcreme Nature mit Bio-Aloe-Vera und Bio-Sheabutter (200 ml für 1,99 Euro) und
  • Handseife Nature in den Sorten „Bio-Rhabarber & Bio-Himbeere“ sowie in „Bio-Ingwer & Bio-Zitrone“ (je 300 ml für 1,25 Euro)

dauerhaft ins Sortiment, teilt Aldi Süd in einer Pressemitteilung mit. In einigen Filialen laufen die Test-Artikel bereits seit Mai, wie die Lebensmittelzeitung Ende April meldete und der Discounter auf Nachfrage bestätigte. „Bei Produkttests in unseren Filialen kann es vorkommen, dass wir diese zunächst in ausgewählten Regionen oder Filialen testen und bei einem positiven Kundenecho den Test in einem nächsten Schritt auf weitere Filialen ausweiten. So auch bei Produkten der Eigenmarke Biocura“, hieß es seitens Aldi Süd gegenüber BioHandel. Bisher bot der Discounter Produkte der eigenen Naturkosmetik-Linie nur aktionsweise an.

Alle fünf Produkte seien Natrue-zertifiziert, vegan und frei von Mikroplastik. Vegane Kosmetik mit dem Logo „Veganblume“ der britischen Vegan Society führt Aldi Süd bereits im Dauersortiment. Die Verpackungen von Shampoo, Handcreme und Handseife sowie der Creme-Tiegel der Körperbutter bestehen zu 50 Prozent aus recyceltem Kunststoff und sind mit dem Logo der Aldi-Verpackungsmission gekennzeichnet. Mit der Mission hat sich der Discounter das Ziel gesetzt, die Verpackungsmenge seiner Eigenmarken bis 2025 um rund 30 Prozent zu reduzieren.

Mit dem regelmäßigen Angebot an Naturkosmetik will Aldi Süd seinen Kunden eine größere Produktvielfalt an nachhaltiger Kosmetik ermöglichen. „Wir sehen sowohl in zertifizierter Naturkosmetik als auch in naturnaher Kosmetik ein allgemein steigendes Interesse und somit ein wachsendes Potenzial für diese Produktbereiche“, erläutert das Unternehmen.

Über die Dauer der Testlistung wollte der Discounter keine Auskunft geben. Nach der Testphase werde Aldi Süd eine Auswertung vornehmen. Auf dieser Basis werde der Discounter dann „entscheiden, ob und in welchem Umfang eine Ausweitung auf weitere Filialen oder eine Listung im Standardsortiment in Frage kommt“ erklärte Aldi Süd-Pressesprecherin Nastaran Amirhaji auf Anfrage von BioHandel.

Anmerkung der Redaktion: Der Artikel wurde am 29.07.2021 aktualisiert.

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge