Wissen. Was die Branche bewegt
Markt & Branche

Lösung für insolventen Großhändler Franz

Der Regionalgroßhändler Gebrüder Franz GmbH in Völklingen hat Insolvenz angemeldet. Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin wurde die Rechtsanwältin Andrea Julia Wolf bestimmt. Sie hat binnen zwei Wochen eine „saarländische Lösung“ erreicht.
05.05.2016
Der Regionalgroßhändler Gebrüder Franz GmbH in Völklingen hat Insolvenz angemeldet. Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin wurde die Rechtsanwältin Andrea Julia Wolf bestimmt. Sie hat binnen zwei Wochen eine „saarländische Lösung“ erreicht.

Der Regionalgroßhändler Gebrüder Franz GmbH in Völklingen hat am 8. April beim Amtsgericht Saarbrücken Insolvenz angemeldet. Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin wurde die Rechtsanwältin Andrea Julia Wolf von der Kanzlei Wolf Obermann [&] Kollegen aus Saarbrücken bestimmt. Sie hat binnen zwei Wochen eine „saarländische Lösung“ erreicht.

Der Betrieb wird seit letzter Woche von der SBG Saarländische Bio-Großhandels GmbH weitergeführt. Die Mitarbeiter wurden teilweise übernommen, und die Kunden werden künftig von Saarbrücken aus beliefert, teilte die Insolvenzverwalterin mit. Nach ihren Angabe hatten sich auch Unternehmen aus Luxemburg und Frankreich für den insolventen Großhändler interessiert. Anfragen von deutschen Biogroßhändlern habe es nicht gegeben.

Die SBG Saarländische Bio-Großhandels GmbH wurde Anfang April 2016 von Heike Seiwert und Natascha Baltes ins Handelsregister eingetragen. Heike Seiwert arbeitete im vergangenen Jahr kurzzeitig als Prokuristin bei der Gebrüder Franz GmbH. Im Nebenerwerb bewirtschaftet sie zusammen mit ihrem Mann einen kleinen Bio-Bauerhof und vermarktet Eier, Hühner und Nudeln. Die neuen Eigentümerinnen wollten gegenüber bio-markt.info nicht näher auf Einzelheiten ihrer Neugründung eingehen.

Der Mitte der 80er Jahre von den Brüdern Guido und Gregor Franz gegründete Großhändler versorgte von seinem 2008 bezogenen Standort in Völklingen Bioläden im Saarland mit einem Naturkost-Vollsortiment. Bereits die veröffentlichte Bilanz für 2014 wies einen durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von fast 50.000 Euro auf. Er wurde durch den Alleingesellschafter Guido Franz durch eine Kapitalerhöhung in 2015 ausgeglichen. Allerdings zeigte die Bilanz auch eine sehr knappe Liquidität auf, die dem Unternehmen schließlich zum Verhängnis wurde.

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge