Wissen. Was die Branche bewegt
Großhandel

Erdgas-Antrieb für Weiling-Fuhrpark

Seit Mitte Februar fahren beim Bio-Großhändler Weiling sieben erdgasbetriebene Lkw. Bis Ende 2020 sollen es 17 CNG-Fahrzeuge sein, die dann Kunden beliefern.

06.04.2020 vonRedaktion

Seit Mitte Februar fahren beim Bio-Großhändler Weiling sieben erdgasbetriebene Lkw. Bis Ende 2020 sollen es 17 CNG-Fahrzeuge sein, die dann Kunden beliefern.

Die Abkürzung CNG steht für Compressed Natural Gas und heißt übersetzt komprimiertes Erdgas. Durch die Verdichtung kann mehr Energie im Fahrzeug gespeichert und damit die Reichweite erhöht werden. Erdgas verursacht weniger CO2-Emissionen als herkömmliche Kraftstoffe. Zudem stoßen Erdgas-Fahrzeuge erheblich weniger Stickoxide aus als Dieselfahrzeuge und verursachen nahezu keinen Feinstaub. Mit dem Einsatz erdgas-basierter Antriebsarten will Weiling neue Technologien fördern.

CO2-Kompensation für Kunden

Rund um das Thema CO2 ist der Großhändler auch anderweitig aktiv: Bereits seit 2019 ist das Obst & Gemüse seiner Marke bioladen CO2-kompensiert. Zudem unterstützt Weiling jetzt auch seine Kunden dabei, die CO2-Bilanz ihrer Standorte zu ermitteln und Schwachstellen zu identifizieren. Ferner ermöglicht das Unternehmen, die nicht vermeidbaren CO2-Emissionen in einem zertifizierten Projekt zu kompensieren.

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Empfehlung

Ähnliche Beiträge