Wissen. Was die Branche bewegt
Neuer Partner von „Vielfalt schmeckt!"

Bodan nimmt mehr samenfeste Sorten ins Sortiment

Kunden von Bio-Großhändler Bodan können bald mehr alte Sorten bestellen. Einige Sortimentsneulinge sind schon jetzt verfügbar. Demnächst sollen mehr dazukommen und im Rahmen des Projekts „Vielfalt schmeckt!" vermarktet werden.

23.07.2020 vonKatrin Muhl

Ochsenherztomaten waren lange eine Seltenheit im deutschen Handel. Bodan bekommt sie vom Hof Ibele in Ravensburg und vo Naturgut Hörnle bei Freiburg.

Bodan erweitert sein Angebot an samenfesten Sorten. Dabei kann der Bio-Großhändler auf bestehende Strukturen zurückgreifen, da einige Betriebe aus dem Erzeuger-Netzwerk „Wir Bio Power Bodensee“ verschiedene Raritäten bereits anbauen.

Ausgeliefert werden aktuell Ochsenherztomaten und in kleinen Mengen auch die Tomaten „Berner Rose", teilt Bodan auf Nachfrage von BioHandel mit. Im September sollen die Aubergine „Rotonda bianca sfumata di rosa“ und die Paprika „Lombardo“ erhältlich sein. Voraussichtlich im November können Bio-Einzelhändler mit dem Grünkohl „Lerchenzunge“ rechnen. Weitere Sorten würden je nach Erntezeit dazukommen.

Sascha Damaschun, Geschäftsführer bei Bodan: „Wir wollen die traditionellen Sorten nicht nur wegen ihres guten Geschmacks anbieten, sondern auch, um die Ernährung zukünftiger Generationen zu sichern. Das genetische Material ist immens wichtig, da hiermit neue Sorten gezüchtet und Anpassungen an den Klimawandel sowie auftretende Krankheiten vorgenommen werden können."

Bodan ist neuer Verbundpartner von „Vielfalt schmeckt!"

Bodan ist seit Kurzem der Dritte im Bunde bei „Vielfalt schmeckt!". Rinklin Naturkost und Prospecierara sind 2017 mit dem Projekt gestartet, um bedrohte Gemüsesorten durch gezielte Vermarktung in Bio-Läden zu erhalten. Dazu gehört auch die Verbraucherinformation über die Eigenheiten der Sorten und deren Zubereitung. „Viele wissen kaum, dass es nicht nur bei Kartoffeln, sondern auch bei Kopfsalat oder Kohlrabi zahlreiche verschiedene Sorten gibt", erläutert Ann-Kathrin Söllner, Projektleiterin bei Prospecierara.

Bodan plant laut Pressemitteilung Verkostungen und Veranstaltungen rund um die alten Sorten. Aufgrund von Corona könnten diese gegebenenfalls online stattfinden. Nähere Informationen und die Termine will der Großhändler auf seiner Webseite bekanntgegeben.

„Vielfalt schmeckt!" wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und die Heidehof Stiftung.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge