Biohandel

Wissen. Was die Branche bewegt

Neuer Termin steht fest

Biofach und Vivaness finden erstmals im Juli statt

Die Nürnberg Messe verlegt das Messeduo Biofach und Vivaness coronabedingt vom Februar in den Juli. Dem neuen Termin hätten die meisten Aussteller zugestimmt, teilen die Veranstalter mit.

Die Bio-Branche trifft sich erstmals im Sommer zur Biofach und Vivaness. Den neuen Termin für die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel und Naturkosmetik gaben die Veranstalter am Freitag offiziell bekannt. Bereits am Donnerstag galt die Verschiebung des Messeduos vom 15. bis 18. Februar auf den 26. bis 29. Juli als wahrscheinlich. Grund für den neuen Termin ist die Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus.

Eine Mehrheit der Aussteller habe der Verschiebung zugestimmt, teilt die Nürnberg Messe in einem Schreiben an die Aussteller mit, das dem BioHandel vorliegt. Von Ende Dezember bis 12. Januar konnten Aussteller darüber abstimmen, ob sie den Juli-Termin befürworten oder nicht.

Die für eine Verschiebung notwendige Zustimmungsquote von 70 Prozent der gebuchten Gesamtnettostandfläche war laut einer Information der Veranstalter vom Donnerstag nicht ganz erreicht worden. Einige Aussteller hätten ihre Buchung ganz oder teilweise storniert. Ein „ungewöhnlich großer Anteil“ habe sich enthalten, was die Messeleitung darauf zurückführt, dass die Betriebsferien bei vielen Ausstellern erst am 10. Januar endeten. Den Mindestanteil der gebuchten Nettostandfläche, den die zustimmenden Aussteller für eine Verschiebung erreichen müssen, senkten sie auf 58 Prozent ab.

Eine Online-Variante der Messe wie 2021 schlossen die Veranstalter bereits im Dezember aus. (kam)

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Anne Beh

Besser im Sommer als keine Biofach!

Auch interessant: