Wissen. Was die Branche bewegt
Naturkosmetik

Beiersdorf übernimmt eingeführte Marke

Wie der Hamburger Hautpflege-Gigant bekannt gab, gehört die Marke Stop the Water while using me seit Februar zum Konzern.

06.02.2020 vonSusanne Gschwind

Wie der Hamburger Hautpflege-Gigant bekannt gab, gehört die Marke Stop the Water while using me seit Februar zum Konzern.

Die Marke, die als unabhängiges Unternehmen weitergeführt werden soll, wurde 2011 von Stefan Kolle, Mitbegründer der Werbeagentur Kolle Rebbe, gegründet. Das Sortiment umfasst feste, wasserlose Körper- und Haarpflege, sowie Dusch-, Hand-, Body- und Mundhygieneartikel. Erhältlich sind die Produkte Online sowie laut Unternehmen „in mehr als 150 Design-Hotels und 350 Stores weltweit“. Bei letzteren handelt es sich laut Olivia Wahrbichler vom Communications Management von Stop the Water while using me um klassische Retailer wie beispielsweise Breuninger, Ludwig Beck oder Kauf Dich Glücklich sowie diverse Online-Händler wie GreenGlam oder Avocado-Store. „Der Fokus unserer Händler ist divers und reicht von Naturkosmetik oder Beauty bis zu Design- oder Departmentstores.“ An der Vertriebsstrategie soll sich durch die Übernahme nichts ändern: „Unser Fokus liegt insbesondere auf dem Ausbau unseres Kerngeschäftes, welches neben unserem Online-Shop auch den nachhaltigen Hotelmarkt umfasst“, so Wahrbichler.

Nicht zertifizierte Naturkosmetik

Zertifiziert sind die Produkte von Stop the Water while using me nicht. Zwar entsprächen sie den Richtlinien gängiger Naturkosmetik-Label wie Cosmos oder Natrue. Aber: „Wir verzichten bewusst auf die Zertifizierung unserer Endprodukte, um das Geld sinnvoll in Projekte zu investieren, hinter denen wir mit voller Überzeugung stehen“, so Olivia Wahrbichler, etwa das Wasserschutzprojekt der Initiative Good Water Projects.

Produkte der Marke Stop the Water while using me

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge