Wissen. Was die Branche bewegt
Bernds Wochentipp

Auf identische Preise achten

Wie wäre es, wenn Ihr Laden zukünftig eine kleine Strafgebühr verlangen würde, wenn Kunden das, was sie im Laden gekauft haben draußen auf der Sitzbank verzehren? Was ich da für einen Blödsinn schreibe, denken Sie sich. Nun ja, es hat seinen Grund.
01.09.2019 vonBernd Schüßler
Wie wäre es, wenn Ihr Laden zukünftig eine kleine Strafgebühr verlangen würde, wenn Kunden das, was sie im Laden gekauft haben draußen auf der Sitzbank verzehren? Was ich da für einen Blödsinn schreibe, denken Sie sich. Nun ja, es hat seinen Grund.

Es gibt Bioläden in denen Leckereien weniger kosten, wenn sie zum Mitnehmen in eine Papiertüte gepackt werden, als wenn man sie vor Ort von einem umweltfreundlichen Porzellanteller verzehrt. Das hat mit unterschiedlichen Mehrwertsteuersätzen zu tun, ich weiß. Aber ich bin kein Fachmann. Klären Sie das deshalb mit Ihrem Steuerbüro, damit keine Nachzahlungen drohen. Doch dem Kunden sollten Sie nicht das Signal senden „Wenn du länger im Laden bleibst, weil du deine Brezel hier essen willst, wird es teurer!“

In einem Edeka hier in der Gegend ist es sogar so, dass Kunden im Laden erst Brötchen, Wurst und Käse einkaufen, und das Vesper dann im Ladenbistro verzehren. Obwohl es dort fertige Snacks gibt, wird das unterstützt und den Kunden werden noch Teller und Besteck gereicht. Manche Familie macht dort sogar ein kleines Picknick nach dem Einkauf.[nbsp]

Beste Grüße aus Freiburg und eine schöne Woche

Bernd Schüßler

Bernd Schüßler

Nachhaltige Unternehmenskommunikation
Marketingagentur und Unternehmensberatung


Neumattenstraße 12
79102 Freiburg

Tel.: (0761) 20899838
www.berndschuessler.de

E-Mail schreiben

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge