Biohandel

Wissen. Was die Branche bewegt

16.-25. September 2022

Hessische Bio-Tage erstmals mit B2B-Warenbörse

Bio-Betriebe haben im Rahmen der Hessischen Bio-Tage wieder Gelegenheit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Neu ist eine B2B-Warenbörse für bioregionale Erzeugung und Handel.

Ob mit einer oder mit mehreren Veranstaltungen, ob Hoffest, Besichtigung, Kinderaktion oder Vortrag: Gemeinsam wollen die 13 Hessischen Ökomodell-Regionen Verbraucherinnen und Verbraucher die landwirtschaftliche Lebensmittelerzeugung in Hessen näherbringen. Dazu werden Betriebe gesucht, die sich im Aktionszeitraum vom 16. bis 25. September 2022 mit einer Veranstaltung beteiligen möchten. Voraussetzung für die Anmeldung ist ein Bezug zu den Themen Bio und Regionalität. Alle Veranstaltungen werden auf der Website des Ökomodell-Land Hessen gebündelt und medial beworben. Kontaktpersonen für interessierte Betriebe sind die Managerinnen und Manager der jeweiligen Ökomodell-Regionen.

B2B-Warenbörse für bioregionale Erzeugung und Handel

Zum Auftakt der Hessischen BioTage am 15. September 2022 findet im Güterbahnhof Bad Homburg zwischen 10 und 140 Uhr erstmalig eine bioregionale Warenbörse statt. Hessische Erzeugerbetriebe können ihr Bio-Sortiment dort regionalen Vermarktern vorstellen.

Kleine Bio-Handelsunternehmen und Hofläden haben Gelegenheit, sich über neue bioregionale Produkte für ihr Warensortiment zu informieren. Neben dem Informationsaustausch und der Vernetzung will die Börse die Verfügbarkeit von bioregionalen Erzeugnissen beim täglichen Einkauf stärken. Ein Rahmenprogramm mit Vorträgen rundet die Veranstaltung ab. (kam)

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Auch interessant: