Wissen. Was die Branche bewegt
Steckbrief

Wurzelgemüse II

Wurzelgemüse wird oft unterschätzt, gilt als etwas derb und wird häufig als Arme-Leute-Essen gesehen. Das ändert sich: Die gehobene Küche entdeckt es wieder und seine gesundheitlichen inneren Werte sind kaum zu toppen.

17.11.2014 vonGudrun Ambros

Wurzelgemüse wird oft unterschätzt, gilt als etwas derb und wird häufig als Arme-Leute-Essen gesehen. Das ändert sich: Die gehobene Küche entdeckt es wieder und seine gesundheitlichen inneren Werte sind kaum zu toppen.

Knollensellerie schmeckt würzig und rundet traditionell das Aroma von Gemüsebrühe ab. Frühe Sorten des kugelförmigen Gemüses, apfelgroß, werden mit Grün verkauft. Samenfeste Sorten, beispielsweise Ortho

Topinambur unter der dünnen bräulich-rötlichen Schale des spindelförmigen Gemüses steckt weiß-gelbliches Fruchtfleisch: knackig und saftig,

Rote Bete dunkelrotes kugelförmiges Gemüse mit erdig-süßlichem Aroma.

Schwarzwurzel das stangenförmige Gemüse schmeckt mandelartig-herb, unter der dunklen samtig-korkigen Schale verbirgt sich ein weißer Kern. Samenfeste Sorten, beispielsweise Schwarzer Pfahl.

5 Tipps zu Lagerung und Verkauf

  • Saison und Haupt-Herkunftsländer: Schwarzwurzeln: Oktober bis April; Niederlande. Knollensellerie: August bis Juni; deutsche Ware. Topinambur: Oktober bis April; deutsche Ware. Rote Bete und Süßkartoffeln: ganzjährig. Rote Bete: Niederlande, Italien und Spanien. Süßkartoffeln: Spanien, Italien, USA und Israel.
  • Süßkartoffeln mögen es warm und trocken: Bei 13 bis 15 Grad Celsius und 85 bis 90 Prozent Luftfeuchtigkeit halten sie sich am besten. Frost vertragen sie nicht. Die weiteren hier vorgestellten Wurzelgemüse mögen Temperaturen zwischen 0 und 3 Grad Celsius und um die 95 Prozent Luftfeuchtigkeit.
  • Schnittstellen von Knollensellerie, Schwarzwurzeln und Topinambur verfärben sich nicht, wenn sie mit Zitronensaft beträufelt oder in Zitronenwasser gelegt werden. Rote Bete und Schwarzwurzeln färben intensiv: Am besten Haushaltshandschuhe anziehen. Topinambur muss nicht geschält, nur gebürstet werden.
  • Süßkartoffeln überdauern gut gelagert und gelüftet ein paar Monate. Topinambur und Schwarzwurzeln sind empfindlich, sollten zügiger vermarktet werden. Rote Bete, Sellerie und Süßkartoffeln sind robuster, halten monatelang. Ethylenempfindlich sind in der vorgestellten Auswahl nur die Süßkartoffeln.
  • Schwarzwurzeln entwässern und senken den Cholesterinspiegel, Rote Bete liefern reichlich Folsäure. Dem Sellerie verleihen ätherische Öle besonderen gesundheitlichen Wert. Topinambur und Schwarzwurzeln gelten als Top-Gemüse für Diabetiker. Süßkartoffeln punkten mit hohem Karotingehalt.

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge