Biohandel

Wissen. Was die Branche bewegt

Steckbrief

So halten mediterrane Kräuter länger

Im Topf verkauft, sind sie enorm attraktiv und stehen für Frische. Doch mediterrane Kräuter müssen gut gepflegt werden. Wir geben Ihnen Tipps, wie die Pflanzen lange halten und wie Sie sie am besten zubereiten.

Basilikum

Basilikumblätter

Die zarten Blätter verbreiten frischen Duft, schmecken warm-aromatisch, leicht bitter, mit einem Hauch von Nelke und Anis. Klassische Kombination mit Tomate-Mozzarella und im Pesto. Nicht mitkochen. Freilandernte: Juni bis August.

Oregano

Oregano

Herb-fein und leicht bitter-aromatisch ist der Geschmack der kleinen Blättchen. Sie passen in Bolognese-Sauce, zu Pizza, Salat, Fleisch, (Frisch-)Käse und Gemüse. Ganze Stängel mitkochen. Freilandernte: April bis Oktober.

Thymian

Thymian

Das Aroma der winzigen Blättchen ist blumig-herb mit dezent-bitterer Note. Thymian schmeckt roh in Quark und mitgekocht zu Fleisch, Gemüse, Pizza, Pilzen und (Tomaten-)Sauce. Freilandernte: Mai bis September.

Salbei

Salbei

Sein Geschmack ist intensiv, leicht bitter und erinnert an Kampfer. Salbei gehört zu Saltimbocca und passt gut zu Fisch. Die rauen Blätter unterstützen die Fettverdauung. Mitkochen. Freilandernte: Mai bis Oktober.

Rosmarin

Rosmarin

Die tannennadelähnlichen Blättchen schmecken süßlich-herb, leicht harzig und nach Kiefer. Ihr Aroma paart sich gut mit Grillfleisch, Bratkartoffeln, Kürbis und passt ins Eis. Triebspitze oder Zweig mitkochen. Freilandernte: April bis September.

5 Tipps zu Lagerung und Verkauf

  • Mediterrane Kräuter werden gelegentlich aus Italien importiert. Meist stammen sie aber aus dem Inland. Weil sie hierzulande vorwiegend im Treibhaus gezogen werden, haben sie das ganze Jahr über Saison. Kunden kaufen sie vermehrt im Frühjahr.
  • Bio-Kräuter bekommen weniger Stickstoff-Dünger und haben mehr Zeit zu wachsen. So können sie robuster werden und mehr Aroma ansammeln. Vor Schädlingen und Krankheiten schützen Nützlinge und Pflanzenstärkungsmaßnahmen.
  • Damit sie nicht nach drei Tagen den Kopf hängen lassen, brauchen Topfkräuter gute Pflege. Eine Pflanzenlampe spendet Licht. Besser ist zu wenig als zu viel Wasser: Von unten gießen und nur, wenn die Erde trocken ist.
  • Zweitplatzierungs-Tipps: Basilikum steht gut bei den Tomaten. Zur Grillsaison erinnern Oregano, Thymian, Rosmarin an der Fleisch-Bedientheke die Kundinnen daran, würzende Zutaten für Marinaden mitzunehmen.
  • Kräuter sind auch vor dem Laden ein Blickfang. Voraussetzung sind milde Temperaturen und ein Plätzchen im Halbschatten auf Blick- und Greifhöhe. Basilikum ist zu empfindlich, aber Oregano, Thymian, Salbei und Rosmarin mögen gerne an die frische Luft.
Mehr zu den Themen

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Weiterlesen mit BioHandel+

Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!

Mit BioHandel+ erhalten Sie:

  • Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!
  • Ihre Vorteile: exklusive Berichte, aktuelles Marktwissen, gebündeltes Marktwissen - täglich aktuell!
  • Besonders günstig als Kombi-Abo: ausführlich in PRINT und immer aktuell mit ONLINE Zugang
Ihr Abo bestellen
Sie sind bereits Abonnent von BioHandel+? Dann können Sie sich hier anmelden.

Auch interessant: