Wissen. Was die Branche bewegt
Bio im Test

Hormonverdacht bei Sonnencremes stört nicht

Die Stiftung Warentest hat Sonnenschutz für Kinder getestet und eine Naturkosmetik-Creme als „mangelhaft“ aussortiert. Der Verdacht auf hormonelle Wirkungen bei manchen UV-Filtern führte dagegen zu keiner Abwertung.

01.07.2020 vonRedaktion

17 Sonnencremes für Kinder hat Stiftung Warentest getestet.

Die Stiftung Warentest hat Sonnenschutz für Kinder getestet und eine Naturkosmetik-Creme als „mangelhaft“ aussortiert. Der Verdacht auf hormonelle Wirkungen bei manchen UV-Filtern führte dagegen zu keiner Abwertung.

17 Sonnencremes für Kinder hat die Stiftung getestet, darunter zwei als Naturkosmetik zertifizierte. Die Baby & Kids Edelweiss Sonnencreme von Weleda erhielt die Note „gut (1,9)“. Die Baby & Kids Neutral Sonnencreme von Eco Cosmetics wurde mit „mangelhaft (5,0)“ bewertet. Sie schützt aus Sicht der Stiftung unzureichend gegen UV A –Strahlung. Im Ökotest-Heft vom Juni 2020 hatte dieses Produkt die Note „gut“ erhalten.

Die besten Ergebnisse im Test erzielten Produkte von Discountern und Drogeriemärkten. Einige von ihnen enthalten synthetische UV-Filter wie Octocrylen und Homosalat, die im Verdacht stehen, hormonelle Wirkungen zu entfalten oder Riffe im Meer zu schädigen. Doch die Stiftung hält die Belege dafür für nicht ausreichend und wartet ab, wie sich die EU-Lebensmittelbehörde EFSA dazu stellt, die derzeit fünf dieser Filter neu überprüft. Mehr dazu lesen Sie in der Sonnencreme-Warenkunde in der Märzausgabe von BioHandel.

Eco Cosmetics wirft in einer Stellungnahme der Stiftung Warentest vor, einen ungenauen Labortest zu verwenden, der so nur in der EU zugelassen sei. Weltweit üblich sei die Überprüfung des UV-A-Schutzes an freiwilligen Testpersonen. Eco Cosmetics lasse dies in Frankreich beim Labor IDEA durchführen. Das alles habe man Stiftung Warentest bereits 2018 mitgeteilt, aber keine Reaktion erhalten.

Reagiert hatten auf frühere Tests der Stiftung mit ähnlichem Ergebnis offensichtlich die Aufsichtsbehörden. Denn Eco Cosmetics-Geschäftsführer Dieter Sorge schreibt: „Behördliche oder gerichtliche Überprüfungen in den vergangenen Jahren haben zu keinen Beanstandungen geführt.“

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge