Biohandel

Wissen. Was die Branche bewegt

Bio im Test

Birnensaft mit Deklarationsmängeln

Die Stiftung Warentest wertete zwei Birnensäfte ab, darunter den einzigen Bio-Vetreter im Test. Der Grund: Vitamin C.

Vier reine Birnensäfte und sechs Apfel-Birnen-Mischsäfte hatten die Tester eingekauft. Der klare Birnensaft von Voelkel war das einzige Bio-Produkt im Test. Er schnitt mit „befriedigend (3,2)“ ab, auch die anderen drei reinen Birnensäfte waren „befriedigend“.

Bei Voelkel und einem konventionellen Saft (mit der Sensorik-Bestnote1,0) hatte die Stiftung die Deklaration beanstandet und mit der Teilnote „4,5“ bewertet. Der Grund: ein nicht angegebener Zusatz von Vitamin C.

Zusatzstoff nicht deklariert

Dieses komme in Apfel- und Birnensaft kaum vor, erläuterte die Stiftung. „Der ohnehin geringe Gehalt in den Früchten geht beim Pressen und Pasteurisieren verloren“. Dennoch habe man in allen zehn Säften Vitamin C nachgewiesen.

Dieses werde den Säften oft zugesetzt, „meist als Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, um zu verhindern, dass sie braun werden“.

Bei acht Säften stand der Vitamin-C-Zusatz auf der Verpackung. „Van Nahmen und Voelkel sind die einzigen, die keine Angabe auf der Flasche machen, die den Vitamin-C-Gehalt erklärt“, schreiben die Tester. (leo)

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Weiterlesen mit BioHandel+

Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!

Mit BioHandel+ erhalten Sie:

  • Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!
  • Ihre Vorteile: exklusive Berichte, aktuelles Marktwissen, gebündeltes Marktwissen - täglich aktuell!
  • Besonders günstig als Kombi-Abo: ausführlich in PRINT und immer aktuell mit ONLINE Zugang
Ihr Abo bestellen
Sie sind bereits Abonnent von BioHandel+? Dann können Sie sich hier anmelden.

Auch interessant: