Wissen. Was die Branche bewegt
Bio im Test

Das beste Sonnenblumenöl ist bio

Ein bisschen Mineralöl, polyzyklische Aromaten und einmal Schimmelgift: Die meisten Öle im Test waren „gut“ oder „befriedigend“. Das einzige Öl mit „sehr gut“ kam aus dem Biofachhandel.

30.07.2021 vonRedaktion

Ein bisschen Mineralöl, polyzyklische Aromaten und einmal Schimmelgift: Die meisten Öle im Test waren „gut“ oder „befriedigend“. Das einzige Öl mit „sehr gut“ kam aus dem Biofachhandel.

21 Sonnenblumenöle, nativ und raffiniert, hatte Ökotest ins Labor geschickt, darunter ein Dutzend Bio-Öle. Den Spitzenplatz erreicht das Öl von Bio Planète, mit „gut“ folgen Alnatura, Byodo, Vitaquell und drei weitere Bio-Öle. Teutoburger und Rapunzel bekamen die Note „befriedigend“, Dennree schnitt „mangelhaft“ ab. Rote Karten gab es auch für ein Discounter- und ein Drogeriemarkt-Bio-Öl, das einen „stark erhöhten“ Gehalt des Schimmelpilzgiftes Alternaria-Toxin aufwies.

Wesentlicher Grund für Abwertungen war ansonsten der Gehalt an Mineralölbestandteilen (MOSH), wobei „leicht erhöht“ bei Ökotest 1 bis 2 mg/kg meint und „erhöht“ 2-4 mg/kg. Der Orientierungswert der Lebensmittelüberwacher liegt für Öle bei 13 mg/kg. Also kein Thema.

Beim Öl von Dennree kam ein „erhöhter“ Gehalt an polyzyklischen Aromaten (PAK) hinzu, inklusive dem krebserregenden Benzo(a)pyren. Laut Ökotest war der Grenzwert zu mehr als 50 Prozent ausgeschöpft - aber eingehalten. Mögliche Quelle des Schadstoffs könnten Rauch oder Abgase beim Trocknen der Kerne gewesen sein, schreibt das Magazin. (leo)

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge