Biohandel

Wissen. Was die Branche bewegt

Bio im Test

Bestnoten nur für Bio-Apfelmark

Apfelmus und Apfelmark hat Ökotest untersuchen und verkosten lassen. Das meiste Lob gab es für Produkte ohne Zucker und in Bio-Qualität.

Zwölf mal Apfelmus, davon dreimal bio und acht Gläser Apfelmark haben die Ökotester eingekauft. Sieben mal vergaben sie die Bestnote „sehr gut“, immer an Bio-Apfelmark, darunter auch an die Produkte von Alnatura, Basic und Dennree.

Bio-Apfelmus fanden die Tester nur im LEH. Die Produkte bewerteten sie mit „gut“. Abzüge gab es wie bei allen Apfelmusen wegen des zugesetzten Zuckers. Der ist amtlich vorgeschrieben. Nach dem Deutschen Lebensmittelbuch muss Apfelmus mindestens 16,5 Prozent Zucker enthalten. Da Äpfel von Natur aus auf etwa elf Prozent Zuckeranteil kommen, müssen die Hersteller nachzuckern. Wer das nicht will verkauft sein Produkt als Apfelmark und bekommt von Ökotest bessere Noten.

Bei allen konventionellen Produkten konnte das Labor Pestizidspuren nachweisen, meist von mehreren Wirkstoffen. In einem Fall war der Höchstgehalt überschritten.

Bei den Bio-Produkten stammten die Äpfel zumeist aus Deutschland und in einigen Fällen auch aus Italien. Die konventionellen Äpfel kamen häufig aus Polen, vereinzelt aus Tschechien und Ungarn oder einfach aus der EU.

Mehr zu den Themen

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Weiterlesen mit BioHandel+

Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!
Mit BioHandel+ erhalten Sie:

  • Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!
  • Ihre Vorteile: exklusive Berichte, aktuelles Marktwissen, gebündeltes Marktwissen - täglich aktuell!
  • Besonders günstig als Kombi-Abo: ausführlich in PRINT und immer aktuell mit ONLINE Zugang
30 Tage kostenlos testen
Sie sind bereits Abonnent von BioHandel+? Dann können Sie sich hier anmelden.

Auch interessant: