Wissen. Was die Branche bewegt
Naturkosmetik Wissen

Handpflege: Nachhaltige Wirksamkeit

Von Sensitiv bis Anti-Aging, von leichtem Fluid bis reichhaltigem Balsam: Naturkosmetische Hand- und Nagelpflege lässt keine Wünsche offen.

11.10.2018 vonBettina Pabel

Um die Haut glatt und geschmeidig zu halten, haben Naturkosmetikhersteller Handcremes für unterschiedliche Bedürfnisse entwickelt.

Von Sensitiv bis Anti-Aging, von leichtem Fluid bis reichhaltigem Balsam: Naturkosmetische Hand- und Nagelpflege lässt keine Wünsche offen.

Im Unterschied zum Körper sind die Hände Wind und Wetter meist schutzlos ausgesetzt. Dazu kommt der häufige Kontakt mit Wasser und Reinigungsmitteln, der der Haut Feuchtigkeit und Fett entzieht. Speziell an der Handoberfläche ist die Haut dabei sowieso schon sehr dünn und pflegebedürftig. Zudem besitzt sie hier kaum Talgdrüsen und damit weniger Hautfett. Besonders in der kalten Jahreszeit steigt die Gefahr von Trockenheit oder gar Rissen. Um die Haut glatt, geschmeidig und die Hautbarriere intakt zu halten, haben Naturkosmetikhersteller Handcremes für unterschiedliche Bedürfnisse entwickelt.

Überwiegend handelt es sich um Emulsionen mit pflegenden Pflanzenölen wie Mandel-, Oliven- oder Jojobaöl, die keinen lästigen Fettfilm hinterlassen. Cremes mit einer festeren Konsistenz enthalten zusätzlich Kakao- oder Sheabutter, teilweise auch Kokosöl oder Honig. Diese ziehen zwar langsamer dafür aber tiefer ein. Ähnlich sogenannte Handbalsame, die vermehrt die Handpflegelinien ergänzen. Während Martina Gebhard damit ihre wasserfreien Produkte bezeichnet, wollen etwa Primavera Life und Dr. Hauschka auf diese Weise eine besonders wohltuende oder stärker regenerierende Wirksamkeit hervorheben. Überhaupt finden sich in den Rezepturen stets ausgewählte Wirköle und Pflanzenauszüge. Gern verwenden Naturkosmetikhersteller dabei Nussöle, die mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren punkten.

Ätherische Öle als Extra

Als angenehmes Extra sorgen dann ätherische Öle für einen natürlichen Duft. Eine Ausnahme machen die neutralen Alternativen, wie sie vor allem Allergiker bevorzugen.

Was die oft schmerzhaften Hautrisse betrifft, ist die Gefahr an der Nagelhaut am größten. Dr. Hauschka und Weleda, Sante, i+m und andere bieten hierfür Spezialprodukte an, die – regelmäßig einmassiert – wertvolle Dienste leisten. Pflanzenöle, unter anderem Avocado-, Granatapfel-, Hanf-, Erdnussöl oder auch Rizinus- und Teebaumöl werden häufig mit Vitamin E oder Auszügen aus traditionellen Heilpflanzen und Früchten ergänzt. Die botanische Spannbreite reicht dabei von Wundklee, Kamille und Calendula über Quittensamen, Eibisch, Brutblatt bis zu Ingwer oder Schlehe.

Ob nun Creme, Balsam, Öl oder schnelle 2-in-1-Kombi, ob vegan oder nicht, ob beduftet oder neutral: Alle Inhaltsstoffe zertifizierter Handpflege stammen möglichst aus ökologischem Anbau. Paraffin, Mineralöle und Co. aus der Erdölindustrie oder chemische Konservierungs- und Duftstoffe haben Naturkosmetika nicht nötig. Während beispielsweise Weleda, Lavera, Logocos und Benecos bis zu fünf Varianten führen, beschränken sich andere Anbieter auf ein oder zwei Produkte. Eine universelle Handcreme ist es etwa bei Apeiron und Santaverde, wobei erstere diese durch ein Nagelbettpflegeöl und diverse Produkte für die Füße ergänzen. Bei Primavera Life stehen dagegen eine leichtere und eine reichhaltigere Creme zur Auswahl. Auch Dr. Hauschka hatte lange eine einzelne Handcreme sowie ein Nagelhautöl im Sortiment, bietet jetzt aber noch einen regenerierenden Handbalsam für die reifere Haut an.

Spezielle Leitstoffe

Neben der Tatsache, dass sich die Produkte schon allein von der Markenzugehörigkeit und der Beduftung her unterscheiden, enthalten sie oft spezifische Leitstoffe. So ersetzt Santaverde den Wasseranteil durch feuchtigkeitsspendende Aloe-Vera aus eigenem Bio-Anbau. Typisch für Speick Naturkosmetik ist wiederum Speickextrakt, in der entsprechenden Handcreme ergänzt durch Kamillenauszug und Panthenol. Als drittes Beispiel seien Mineralien genannt. So findet man bei Cattier und Luvos Cremes, die neben Ölen Heilerde enthalten. Und CMD bietet, ebenso wie Droste-Laux, eine leicht basische Alternative mit Rügener Heilkreide. Das führt zu dem Ansatz, Handcremes nach bestimmten Pflegeserien zu sortieren. Besonders deutlich beispielsweise bei Weleda, unter anderem mit einer Granatapfel- („antioxidativ“), Mandel- („sensitiv“) oder Sanddorn- („vitalisierend“) Linie. In die gleiche Richtung geht Sabine Kästner von Lavera mit ihrer Aussage, dass die Wahl vom Hauttyp und aktuellen Pflegebedürfnis abhängen sollte. Zur leichten Orientierung hat Lavera die Handcremes über eine Blattsymbolik von „leicht“ bis „intensiv“ eingeteilt. Während die schnell einziehende Basis Sensitiv und die 2-in-1-Pflege zwei Blätter zieren, sind es etwa beim intensiven SOS Handbalsam vier.

Anti-Aging-Pflege

In den Zusammenhang mit individuellen Ansprüchen passen außerdem Anti- Aging-Produkte. Lavera zum Beispiel, hat für die reife Haut eine Handcreme mit Cranberryextrakt, Arganöl und wasserspeicherndem Weizen-Hyaluron entwickelt, und die innovative Anti Aging-Handcreme von Santé enthält neben pflegenden Ölen für eine Zellerneuerung Coenzym Q10 plus Gänseblümchenextrakt, der Pigment- und Altersflecken mildern soll.

Nicht zu vergessen ist der Preis. So kann man Kunden, die nach preiswerten Alternativen suchen, unter anderem Benecos und Cosnature vorstellen. Zu den teureren Qualitätsprodukten zählt dagegen die Hand &Nail-Linie in Demeter-Qualität von Martina Gebhardt. Die Chamomille Hand Cream mit Kamille und Neemöl ergänzen hier eine leichte Lotion sowie zwei Produkte für die Nägel. Der Clou: Martina Gebhardt arbeitet mit spagyrischen Essenzen sowie Spurenanteilen von Gold und Silber. Dass mit den genannten Beispielen noch lange nicht Schluss ist, verdeutlicht schließlich der Hinweis auf weitere ungewöhnliche, spannende Inhaltsstoffe von Meeresalgen- oder Kartoffelauszug bis zum Stapeler Bienenwachs-Handschmeichler von Aries.

Tipps von der Kollegin

Heike Dust und ihre 22 Mitarbeiter von BioLogisch Naturprodukte in Hannover-Linden bieten auf 200 Quadratmeter alles, was ein gut sortiertes Naturkost-Fachgeschäft ausmacht.

  • Viele Kunden suchen gerade in der kalten Jahreszeit nach pflegenden Produkten gegen raue, trockene Hände. Häufig kommen sie auch, wenn sie von einer bestimmten Handcreme gelesen haben und sich genauer darüber informieren wollen.
  • Wenn ein bestimmtes Produkt gesucht wird, das wir aktuell nicht vorrätig haben, bestellen wir dieses. Sinnvoll sind ansonsten immer Tester, um Duft und Konsistenz auf der eigenen Haut auszuprobieren. Alternativ kann man zudem Mini-Packungen anbieten. Auf der anderen Seite sind Pflegetipps willkommen, etwa eine besonders reichhaltige Sorte packungsmäßig über Nacht wirken zu lassen.
  • Bei uns bildet Handpflege keinen eigenen Regalbereich, sondern wir ordnen sie zum Beispiel bestimmten Körperpflegelinien einer Marke zu. Bei Einzelprodukten kommen sie dementsprechend einfach so zu ihrer Marke.

Auch die Füße freuen sich

Das Interesse an guter Fußpflege steigt ebenfalls. Naturkosmetikprodukte pflegen mit guten Fetten und Ölen, um die dickere Haut an den Sohlen geschmeidig zu halten, führen der trockenen Haut am Rist Feuchtigkeit zu, beugen auf natürliche Weise Pilzinfektionen vor und bewahren mit desodorierenden Naturstoffen vor müffelndem Fußschweiß. Da gibt es etwa Cremes, Balms und sogar Sprays mit natürlicher Salicylsäure aus Wintergrünöl, mit Teebaumöl oder Neem. Ebenso wie Seide, Baobab oder Naturkorkextrakt sowie ätherisches Rosmarinöl, Salbei oder Menthol.

Zur Präsentation der Hand- und Fußpflege bietet sich passend zur Saison eine Testbar mit Naturkosmetik-Winterschätzen an. Je nach Platz, kann man Marken-Pflegesets aus Hand-, Nagel- und Fußcreme zusammenstellen oder andere Wärmespender à la Badesalz für Fußbäder, Duftöle, Ursäfte oder Tees hinzustellen. Genauso lassen sich über Zubehör Tipps vermitteln, etwa mit Baumwollhandschuhen für Packungen, Nagelfeilen, Hornhautseife oder Beinsprays.

Anbieter von Handcreme

Alva Handcremes, Hornhautbalsam, Fußlotion und -deo

Apeiron Handcreme, Nagelbett Pflege-Öl, Fuß & Hornhaut Balsam, Schrundencreme, Fuß- und Hornhaut-Peelingseife

Aries Handpflege-Ei und Fußflege-Ei

Birkenstock Hand- & Nagelcreme, Fußcreme, Fußöl und Fußbalsam

Börlind Handbalsam und Handcreme

Cattier Handcremes

CMD Handcremes, Teebaumöl Nagelöl, Schrunden- und Hornhautcreme, Fußgel und Fußdeo

Cosmondial Handcremes, Hand- & Nagelcreme

Cosnature Handcremes

Eubiona Fußcreme

Luvos Handbalsam

Laboratoires de Biarritz Handcreme und Handfluid

Lavera Handcremes und -balsam, Hand- & Nagelcreme und Fußcreme

Logona Handcremes

Sante Handcremes, Hand- & Nagelcreme

Martina Gebhardt Hand-Nagel Lotion, -Balm, - Creme, Nagelöl, Fußcreme, -spray und -balsam, -bad

Primavera Handcreme, Hand- & Nagelpflegebalsam

Santaverde Aloe Vera Handcreme

Speick Handcreme, Hand- & Nagelbalsame

Styx Handbalsam und Fußbalsam

Village Cosmetics Handcreme; Burts Bee: Badger-Balm

Dr. Hauschka Handcreme, Handbalsam, Neem Nagelöl (+ -Stift) und Fußcreme

Weleda Handcremes, Hand- und Nagelcreme, Nagelhaut-Entferner-Stift und Fußbalsam

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge