Wissen. Was die Branche bewegt
Bernds Wochentipp

Vorverpackt

Es ist ja so eine Sache mit den Plastikverpackungen. Fragt man Kunden, ob sie das gut finden, sagen fast alle nein. Doch die Wenigsten von ihnen bringen Mehrwegbehältnisse mit oder kaufen im Laden welche.

04.02.2018 vonBernd Schüßler

Es ist ja so eine Sache mit den Plastikverpackungen. Fragt man Kunden, ob sie das gut finden, sagen fast alle nein. Doch die Wenigsten von ihnen bringen Mehrwegbehältnisse mit oder kaufen im Laden welche.

Einkaufen soll einfach sein. Und das zeigt sich auch in vielen Läden: Wenn man Ware vorverpackt, kann dies durchaus den Umsatz steigern – sogar wenn sie aus Plastik ist.

Dazu drei Tipps:

  • Kartoffeln sollten nicht nur offen, sondern immer auch in Kraftpapiersäcken zu 2,5 kg und vielleicht auch zu 5 kg angeboten werden. Der Einkauf geht dann schneller und die Hände bleiben sauber.
  • Gemüsesorten wie Spinat kann man gut in Tüten vorverpacken. Daneben sollte es selbstverständlich auch losen Spinat geben.
  • Kräuter können gut in Folie angeboten werden. So kann man sie auch prima zu Hause im Kühlschrank aufbewahren. So bleiben sie meist frischer, als wenn man sie in Wasser stellt. Das kann man als Laden auch so kommunizieren. Wenn Kunden die Tüte nicht mitnehmen möchten, kann der Laden sie wiederverwenden.

Beste Grüße aus Freiburg und eine schöne Woche

Bernd Schüßler

Bernd Schüßler

Nachhaltige Unternehmenskommunikation
Marketingagentur und Unternehmensberatung


Neumattenstraße 12
79102 Freiburg

Tel.: (0761) 20899838
www.berndschuessler.de

E-mail schreiben

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge