Wissen. Was die Branche bewegt
Anbauverbände

Wechsel an der Spitze des Biokreis e.V.

Franz Strobl übergibt den Vorstandsvorsitz im Bundesverband Biokreis an seinen bisherigen Stellvertreter Gottfried Erves, der die Zusammenarbeit mit dem Naturkostfachhandel voranbringen will.

20.07.2020 vonRedaktion

Franz Strobl ist seit vielen Jahren 1. Vorstand im Biokreis-Erzeugerring Bayern. Weil dort die Mitgliederzahlen stetig steigen und damit die Herausforderungen für die Beratung und die Organisationen zunehmen, will sich Strobl zukünftig ganz dem Erzeugerring Bayern widmen.

Ex-Vorstandsvorsitzender Franz Strobl will sich fortan auf den Erzeugerring Bayern konzentrieren.

Sein Nachfolger Gottfried Erves, der seit mehr als zehn Jahren dem Biokreis -Erzeugerring NRW vorsteht, wurde in der Vorstandssitzung am 10. Juli mit der Verbandsführung betraut.

Zusammenarbeit innerhalb der Bio-Branche stärken

„Durch meine Mitarbeit in der LVÖ und bei den Milcherzeugern habe ich gemerkt, wie wichtig es ist, jetzt die Weichen in Bayern zu stellen. Hier bringe ich die nötige Zeit und mein Engagement gerne mit“, begründet Franz Strobl seine überraschende Entscheidung. Gottfried Erves will die Arbeit von Strobl „im besten Sinne“ fortführen: „Ich werde die Zusammenarbeit mit dem Naturkostfachhandel voranbringen und die Zusammenarbeit innerhalb der Bio-Branche stärken, um so den Biokreis gut für die Zukunft zu rüsten.“

Als bundespolitischer Sprecher des Verbandes vertritt Gottfried Erves den Biokreis bereits jetzt beim Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) in Berlin. Neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Biokreis e.V. ist Daniel Willnat, 1. Vorstand des Biokreis Erzeugerrings Nord-Ost.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge