Wissen. Was die Branche bewegt
Vegane Käsealternativen

Veganz startet eigene Produktion

Der Spezialist für vegane Lebensmittel Veganz steht kurz vor der Eröffnung seiner ersten Manufaktur für veganen Käse. Eine zweite sei bereits in Planung, teilt das Unternehmen mit.

24.09.2020 vonRedaktion

Der Spezialist für vegane Lebensmittel Veganz steht kurz vor der Eröffnung seiner ersten Manufaktur für veganen Käse. Eine zweite sei bereits in Planung, teilt das Unternehmen mit.

Die erste in Europa gegründete vegane Supermarktkette Veganz steigt in die Produktion ein. Ab Ende September stellt das Unternehmen in Berlin eigene Käsealternativen auf Pflanzenbasis her.

Die Produktion startet am Standort Prenzlauer Berg mit einer Alternative zu Camembert auf Cashewbasis. Pro Woche sollen anfangs rund 10.000 Laibe in Handarbeit entstehen, teilt das Unternehmen mit.

Aufgrund der großen Nachfrage an veganen Käsealternativen, sei bei Veganz bereits eine zweite Produktionsstätte in Planung. Die zusätzliche Kapazität ermögliche eine Sortimentserweiterung auf neun vegane Käsesorten. In einer Medienmitteilung stellt das Unternehmen bereits einen pflanzlichen Blauschimmelkäse in Aussicht.

“Bio Veganz Cashewbert“

Der “Bio Veganz Cashewbert“ ist eine Alternative zu Camembert auf Cashewbasis und laut Hersteller frei von Gluten, Soja, Palmöl und Zusatzstoffen.

Zum Start der Produktion ist der Veganz-Markt in direkter Nachbarschaft zur Manufaktur als erster mit einer veganen Käsetheke ausgestattet worden. Künftig soll die neue Theke auch zur Marktausstattung der beiden anderen Märkte in der Hauptstadt gehören.

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge