Wissen. Was die Branche bewegt
Markt & Branche

Umsatzbarometer - Umsätze steigen weiter

Nach dem starken Wachstum im zweiten Quartal 2019 entwickeln sich die Tagesumsätze der am Umsatzbarometer Biohandel teilnehmenden Betriebe auch im dritten Quartal weiter positiv.
15.11.2019

Nach dem starken Wachstum im zweiten Quartal 2019 entwickeln sich die Tagesumsätze der am Umsatzbarometer Biohandel teilnehmenden Betriebe auch im dritten Quartal weiter positiv.

(Für eine größere Ansicht bitte auf die nebenstehende Grafik oder hier klicken)

Von Juli bis September steigen die durchschnittlichen Tagesumsätze (flächenbereinigt) um 7,6 Prozent. Im Juli, der einen Verkaufstag mehr hat als im Vorjahr, wird ein Plus von 6,4 Prozent erzielt (Vorjahr 4,2%), im August wachsen die Umsätze um 9,3 Prozent (Vorjahr 5,7%), im September um 7,2 Prozent (Vorjahr 3,3%).

Da sich die Anzahl der Verkaufstage im August und September nicht ändert, ergibt sich im dritten Quartal für die Entwicklung der (absoluten) Monatsumsätze ein Plus von insgesamt neun Prozent.

Starke Entwicklung

Nach einem Umsatzzuwachs von 1,9 Prozent im ersten Quartal zeigen die folgenden Monate eine deutlich stärkere Entwicklung: Im zweiten Quartal wird ein Umsatzplus von 9,2 Prozent erreicht, im dritten Quartal ist es ein Zuwachs von 7,6 Prozent.

[nbsp]

[nbsp]

[nbsp]

[nbsp]

[nbsp]

Kleine wachsen weniger

Die Geschäfte unter 100 Quadratmeter erzielen im dritten Quartal ein Plus von 5,2 Prozent. Die Betriebe mit Verkaufsflächen von 100 bis 200 Quadratmeter wachsen um 9,1 Prozent. Die Umsätze der Betriebe zwischen 200 und 400 Quadratmeter steigen um 6,6 Prozent. Die flächenstärksten Betriebe (ab 400 m²) hatten in den vergangenen Jahren die stärksten Zuwächse erzielt, im dritten Quartal 2019 liegt ihr Zuwachs bei 8,1 Prozent.

(Für eine größere Ansicht auf die nebenstehende Grafik oder hier klicken)

Hofläden weiter spitze

Nach einem Zuwachs von 14,6 Prozent im zweiten Quartal, legen die Hofläden mit 16,6 Prozent im dritten Quartal weiter am meisten zu. Dagegen erzielen die kleinen Naturkostläden und -fachgeschäfte ein Plus von 7,5 Prozent, die Bio-Supermärkte steigern ihre Umsätze um 7,3 Prozent.

Zweistellige Zuwächse

Die Betriebe unter einer Million Jahresumsatz erreichen im dritten Quartal einen Zuwachs von 7,5 bis 8 Prozent. Am stärksten legen die Betriebe in der mittleren Umsatzgruppe (1 bis 1,5 Mio. Jahresumsatz) zu: Sie erzielen zweistellige Zuwächse von 11,3 Prozent.

Die Umsätze der Unternehmen zwischen 1,5 und 2 Millionen liegen bei 5,7 Prozent. Die umsatzstärksten Betriebe (über 2,5 Mio) wachsen um 7,4 Prozent.

Für eine größere Ansicht bitte auf die Grafik oder hier klicken.


Es geht nicht mehr nur um „Bio“

Die Bio-Branche entwickelt sich weiterhin positiv, steckt aber zugleich in einem zunehmenden Wettbewerb mit dem LEH um die „Deutungshoheit“ für Bio. Motto und Inhalt der Branchenkampagne „Öko statt Ego“ sind deshalb treffend gewählt. Denn es wird immer mehr zur Existenzfrage für die Unternehmer im inhabergeführten Naturkostfachhandel, sich individuell zu positionieren, ihre Alleinstellungsmerkmale klar hervorzuheben und diese unmissverständlich zu vermitteln. Es geht eben nicht mehr nur um „Bio“, es geht um die Werte, Überzeugungen und Haltungen, die dahinterstehen – von Anfang an und immer noch!

Text: Klaus Braun



Mehr Infos

Mehr Informationen über die Zahlen des Umsatzbarometers erhalten Sie direkt von der Kommunikationsberatung Klaus Braun. Dort können Sie sich auch anmelden, wenn Sie am Umsatzbarometer teilnehmen und eine kostenlose individuelle Auswertung haben möchten. Ihre Daten werden nur anonymisiert verarbeitet.

Kommunikationsberatung Klaus Braun, Bartholomäus-Weltz-Platz 4, 67346 Speyer, Tel 06232-651166 oder E-Mail info@braunklaus.de

[nbsp]

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge