Wissen. Was die Branche bewegt
3. Quartal 2020

Umsatzbarometer – Bio-Fachhandel wächst und wächst und wächst...

Biohändler können bundesweit ihre Umsätze weiter steigern. Das Plus fiel im dritten Quartal zwar etwas geringer aus als zuletzt, es blieb aber weiterhin zweistellig.

18.11.2020 vonKlaus Braun

Bio-Fachhändler können sich über höhere Umsätze freuen.

Biohändler können bundesweit ihre Umsätze weiter steigern. Das Plus fiel im dritten Quartal zwar etwas geringer aus als zuletzt, es blieb aber weiterhin zweistellig.

Der Naturkostfachhandel wächst weiter stark. Nach einem Plus von rund 20 Prozent im ersten Halbjahr sind die durchschnittlichen Tagesumsätze der am Umsatzbarometer Biohandel teilnehmenden Betriebe im dritten Quartal flächenbereinigt erneut zweistellig gestiegen.

Im Juli 2020 wurde ein Plus von 14,7 Prozent bei den Tagesumsätzen erzielt. Im August, der einen Verkaufstag weniger hatte als im Vorjahr, stiegen die Erlöse um 10,6 Prozent. Und im September, der einen Verkaufstag mehr hatte als 2019, kam der Fachhandel auf ein Plus von 8,7 Prozent.

Quartalsumsätze 2020

Umsätze auf hohem Niveau

Bezogen auf die Monatsumsätze betrug das Wachstum im Juli 14,7, im August 6,5 und im September 13,1 Prozent. Auf Quartalsebene machten die Bio-Läden von Juli bis September 11,3 Prozent mehr Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im vorangegangenen Quartal 2020 stiegen die Erlöse um 19,7 Prozent und im ersten Vierteljahr um 17,9 Prozent.

Geschäfte unter 100 Quadratmetern erzielten im dritten Quartal ein Plus von 10,4 Prozent. Betriebe mit Verkaufsflächen von 100 bis unter 200 Quadratmetern verbuchten ein Plus von 17 Prozent. Die Umsätze der Läden mit zwischen 200 und unter 400 Quadratmetern stiegen um 8,9 Prozent. Die flächenstärksten Unternehmen, die in den vergangenen Jahren die größten Zuwächse erzielten, legten im dritten Quartal 11,9 Prozent zu.

Tages- und Monatsumsätze im 3. Quartal 2020

Hofläden weiterhin stark

Bei den Ladentypen liegen die Hofläden vorn. Sie wuchsen mit 32,1 Prozent ähnlich stark wie im Quartal zuvor. Naturkostläden erzielten ein Plus von 11,1 Prozent, Bio-Supermärkte legten 10,2 Prozent zu.

Bei den Umsatzklassen zeigte sich im dritten Quartal folgende Dynamik: Das stärkste Plus mit fast 20 Prozent verbuchten die umsatzschwächsten Betriebe; am schwächsten wuchsen die Händler mit den größten Umsätzen. Betriebe mit Erlösen dazwischen wuchsen zwischen 14,2 und 17,8 Prozent.

Umsätze nach Ladentyp und Verkaufsfläche im 3. Quartal 2020

Der Corona-Effekt hält an

Weiter Wachstum Seit dem Auftreten der Coronakrise im Frühjahr ist das Wachstum Monat für Monat zweistellig gestiegen und erst im September wieder unter die Marke von zehn Prozent gerutscht.

Hohes Umsatzniveau Die Corona-bedingten Veränderungen im Verhalten der Bevölkerung haben zur Folge, dass der inhabergeführte Naturkostfachhandel mittlerweile auf einem deutlich anderen Umsatzniveau arbeiten kann als noch im Vorjahr.

Wie geht‘s weiter? Neben dem vorweihnachtlichen Saisongeschäft wird das Ergebnis im vierten Quartal auch vom Corona-bedingten Teil-Lockdown im November beeinflusst werden.

Tagesumsätze nach Umsatzklassen im 3. Quartal 2020

Teilnehmer nach Umsatzklassen

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge