Biohandel

Wissen. Was die Branche bewegt

14. bis 15. Juni 2023

Öko-Feldtage finden 2023 wieder an zwei Tagen statt

Der Treffpunkt für alle Landwirtinnen und Landwirte, die biologisch arbeiten oder darauf umstellen wollen, findet im kommenden Jahr erstmals in Baden-Württemberg statt.

Der Termin für die Öko-Feldtage 2023 steht fest: Am 14. und 15. Juni 2023 findet der Treffpunkt der ökologischen Landwirtschaft erstmals in Baden-Württemberg statt, auf dem „Biohof Grieshaber & Schmid“, in Ditzingen nahe Stuttgart. Nach einer Umfrage unter den Ausstellenden geht die Fibl Projekte GmbH wieder zu einem zweitägigen Format über. „Über 70 Prozent der Teilnehmenden wünschen sich eine Rückkehr zu zwei Veranstaltungstagen. Hauptgrund dafür war der hohe Personalaufwand und geringere Besucher*innenzahlen an Tag drei im Jahr 2022", so Carsten Veller, Projektleiter für den Bereich „Programm & Netzwerk“.

Auch im kommenden Jahr passt die Veranstaltung ihr Programm an den Hof an, auf dem sie stattfindet. Ein Schwerpunkt des Biohofs Grieshaber & Schmid und damit auch der Öko-Feldtage 2023 ist der Feldgemüsebau. Mit zunehmender Trockenheit spielen hier die Bewässerungs- und Beregnungstechnik eine immer größere Rolle.

Auch bei den Maschinenvorführungen geht es vorrangig um das Gemüse, beispielsweise das Hacken zwischen und in der Reihe. Mit Agri-Photovoltaik und Energiespeicherung greifen die Öko-Feldtage zudem ein weiteres Trendthema auf. Zudem spiegelt das Programm die ganze Breite nachhaltiger Landwirtschaft wider und reicht vom Pflanzenbau über die Tierhaltung bis zur Vermarktung und Forschung. (mis)

Weitere Infos und Anmeldung

Mehr zu den Themen

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Auch interessant: