Wissen. Was die Branche bewegt
Online-Handel

Tegut und Amazon erweitern gemeinsames Liefergebiet

Der Lebensmittelhändler erreicht mit seinem Vollsortiment auf Amazon Prime nun auch Kunden in Franken. Unter anderem werden Bio-Produkte noch am Bestelltag bis zur Haustür geliefert.

13.10.2021 vonKatrin Muhl

Tegut liefert mit Amazon Prime auch Bio-Lebensmittel nach Hause.

Der Lebensmittelhändler erreicht mit seinem Vollsortiment auf Amazon Prime nun auch Kunden in Franken. Unter anderem werden Bio-Produkte noch am Bestelltag bis zur Haustür geliefert.

Bio-Lebensmittel online bestellen und noch am selben Tag nach Hause liefern lassen – die Kooperation von Tegut und Amazon Prime macht genau das möglich. Seit Oktober steht das Angebot auch Menschen im Großraum Würzburg zur Verfügung, wie Tegut in dieser Woche bekanntgab.

Der Lebensmittelhändler aus Fulda arbeitet seit 2017 mit dem Online-Giganten zusammen. Seit dem vergangenen Jahr sind Tegut-Produkte über den Schnelllieferdienst Prime in Teilen von Hessen verfügbar. Mit Würzburg als weitere Adresse fasst der Lebensmittel-Lieferservice nun auch in Franken Fuß. Zuletzt hatten die beiden Partner ihren gemeinsamen Lieferradius im September vergrößert und Kassel an den Dienst angedockt. In Würzburg soll das Angebot unter anderem mit Fleischküchle, Zwiebelkuchen und Frankenwein bei den Kunden punkten, schreibt die Lebensmittelzeitung.

Nach der Einführung im August 2020 zeichnete sich ab, dass das Angebot im Süden von Frankfurt am Main und dem Großraum Darmstadt gut angenommen wurde, teilte Tegut damals mit. Seit März beliefert Amazon seine Prime-Mitglieder auch im Frankfurter Norden, im Stadtzentrum und in Teilen des umliegenden Einzugsgebiets wie Bad Vilbel, Karben, Nidderau oder Offenbach mit Produkten von Tegut.

Dieser für uns noch relativ neue Vertriebsweg wird sehr gut angenommen

Thomas Wingenfeld, Amazon-Projektleiter bei Tegut

Die Zusammenarbeit mit Amazon ist Teil der Omnichannel-Strategie, auf die der zur Schweizer Genossenschaft Migros Zürich gehörende Händler immer stärker zu setzen scheint. „Die Lebens- und Arbeitsgewohnheiten unserer Kunden haben sich in den vergangenen Jahren sehr stark verändert. Unserer Aufgabe im Lebensmitteleinzelhandel muss es sein, die Menschen in diesem sich ständig veränderndem Umfeld abzuholen“, teilt Thomas Wingenfeld, Amazon-Projektleiter bei Tegut, mit. Dazu gehöre, Kunden zusätzlich zum stationären Einkauf auch online zu bedienen. „Dieser für uns noch relativ neue Vertriebsweg wird sehr gut angenommen“, so Wingenfeld. Einen eigenen Online-Shop losgelöst von Amazon betreibt Tegut indes nicht.

Mehr als 2.000 Produkte sind bio

Das Tegut-Sortiment unter www.amazon.de/tegut umfasst inzwischen rund 10.000 Artikel und beinhaltet auch frische Lebensmittel, Tiefkühlware und Getränke. Zum Start des Angebots waren noch um die 4.000 Produkte weniger im Shop. Ausgeliefert werden die Artikel von Montag bis Samstag zwischen 10 und 20 Uhr. Prime-Mitglieder haben die Option, eine Lieferung innerhalb eines Zwei-Stunden-Fensters zu wählen, die noch am selben Tag zugestellt wird. Der Mindestbestellwert liegt bei 20 Euro. Ab 50 Euro ist die Lieferung kostenlos und beträgt ansonsten 3,99 Euro.

Mehr als 2.000 Produkte, die Amazon-Kunden in ihren Warenkorb legen können, tragen das Bio-Siegel. Im stationären Handel kommt Tegut auf gut 30 Prozent Bio-Anteil, wie Geschäftsführer Thomas Gutberlet beim 10. Marktgespräch der BioHandel Akademie sagte (hier Podcast anhören). „Der prozentuale Bio-Anteil im Onlineshop entspricht unserem stationären Geschäft und liegt daher bei circa 30 Prozent“, teilt Tegut auf Anfrage von BioHandel mit. Zu den Bio-Artikeln, die Tegut bei Amazon anbietet, gehören etwa Produkte von Andechser Natur, Alnatura, Berchtesgadener Land, Gepa oder Herzberger.

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge