Wissen. Was die Branche bewegt
Bio im Test

Stiftung Warentest: Keine Chance für Zahncremes ohne Fluorid

Weil sie kein oder zu wenig Fluorid enthalten, fielen gleich mehrere Zahncremes bei der Stiftung Warentest durch. Nur ein Naturkosmetik-Produkt schnitt „gut“ ab.

25.09.2020 vonLeo Frühschütz

Die Stiftung Warentest besteht bei Zahncremes auf eine Mindestmenge an Fluorid.

Weil sie kein oder zu wenig Fluorid enthalten, fielen gleich mehrere Zahncremes bei der Stiftung Warentest durch. Nur ein Naturkosmetik-Produkt schnitt „gut“ ab.

Für die Stiftung Warentest ist eines klar: Eine Zahnpasta ohne Fluoridzusatz kann nicht gegen Karies vorbeugen und ist deshalb „mangelhaft“. Dieses Urteil traf sechs Naturkosmetik-Zahncremes, darunter Produkte von Dr. Hauschka, Eco Cosmetics, Lavera und Logodent.

Die Lavera-Zahncreme Complete Care mit Fluorid bekam die Note „gut (1,7)“. Natürliches Fluorid aus Rügener Kreide verspricht Drost-Laux für seine elf Euro teure Zahncreme. Doch die Stiftung fand kein Fluorid und erteilte ebenfalls ein „mangelhaft“.

Die ayurvedische Zahnpasta von Himalaya gibt es mit und ohne Fluoridzusatz. Da die zugesetzte Menge laut Stiftung zu gering ist, bekamen beide Varianten ein „mangelhaft“.

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge