Wissen. Was die Branche bewegt
Markt & Branche

So lief 2018 für Neumarkter Lammsbräu

Bio-Getränkehersteller seinen Umsatz deutlich steigern.
16.04.2019
Bio-Getränkehersteller seinen Umsatz deutlich steigern.

Der Oberpfälzer Bio-Getränkehersteller Neumarkter Lammsbräu hat seine Geschäftszahlen für 2018 vorgelegt. Dem Bericht zufolge konnte das Unternehmen seinen Umsatz um 10,5 Prozent auf rund 26,8 Mio. Euro steigern (2017: 24,3 Mio. Euro).

Über alle Produktpaletten hinweg erfolgreich

Der Bio-Pionier verkaufte 2018 insgesamt 239.687 hl Getränke (2017: 216.638 hl) und verzeichnete über alle Produktlinien hinweg Erfolg: Beim Bier wuchs der Absatz um 6,1 Prozent auf 100.288 hl. Die alkoholfreien Getränke brachten ein Plus von 14,1 Prozent und erreichten 2018 139.399 hl Gesamtabsatz. Spitzenreiter bei den Zuwächsen im alkoholfreien Bereich war erneut das von der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser zertifizierte Bio-Mineralwasser BioKristall. Dessen Absatz wuchs um 24,9 Prozent auf jetzt 24.839 hl.

Lammsbräu hat 2018 eine eigene Liefergemeinschaft für Bio-Rübenzucker aus der Region gegründet, und konnte so bereits weit über die Hälfte des Zuckers, der für die Produktion von Limonaden nötig ist, von Bio-Bauern aus der Region beziehen. [nbsp]

Moderates Wachstum in 2019 erwartet

Für das laufende Jahr erwartet das Unternehmen ein moderateres Wachstum. Man rechnet mit etwa 27,4 Mio. Euro Umsatz für Ende 2019. Erreicht werden.

2019 umfasst die Produktpalette von Lammsbräu 40 Bio-Getränke:

  • 21[nbsp]Bio-Bierspezialitäten inkl. fünf alkoholfreien Sorten
  • 4 Bio-Biermischgetränken
  • 3 glutenfreie Bio-Spezialgetränke
  • 12 now Bio-Limonande inkl. ein Seasonal Special
  • 4 Bio-Mineralwasser-Varianten.

Generationswechsel abgeschlossen

Im Februar hat Johannes Ehrnsperger (28) die Geschäftsführung komplett von seinem Vater übernommen. En Wechsel von der sechsten auf die siebte Familiengeneration hat Lammsbräu damit erfolgreich abgeschlossen.

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge