Wissen. Was die Branche bewegt
Feinkost-Hersteller

Sebastian von Eltz verlässt Bio Verde

Nach sechs Jahren bei Bio Verde, vier davon als Geschäftsführer, sucht Sebastian Eltz neue berufliche Herausforderungen.

18.12.2020 vonRedaktion

Sebastian von Eltz kam 2014 zu Bio Verde.

Nach sechs Jahren bei Bio Verde, vier davon als Geschäftsführer, sucht Sebastian Eltz neue berufliche Herausforderungen.

Sebastian von Eltz und Bio Verde gehen getrennte Wege. Der bisherige Geschäftsführer hat am Freitag seinen Austritt aus dem Unternehmen bekanntgegeben.

Mit seinem Eintritt in der Geschäftsleitung im Jahr 2016 habe Bio Verde Marktanteile ausbauen und sich als Feinkostspezialist im Bio-Fachhandel profilieren können, teilt das Unternehmen mit. Die Umsatz- und Absatzsituation hätten sich unter Eltz kontinuierlich positiv entwickelt. „Vor allen in den Bereichen Sortiment, ökologische Nachhaltigkeit und Digitalisierung waren die Jahre seiner Mitarbeit ausgesprochen fruchtbar“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Nach insgesamt sechs Jahren bei dem Bio-Feinkosthersteller will sich von Eltz neuen beruflichen Herausforderungen stellen. „Ich habe beim Bio-Pionier Bio Verde viel lernen dürfen und Geschäftsführung unter dem Nachhaltigkeitsaspekt noch mal ganz neu kennengelernt. Vor allem die Zusammenarbeit mit dem unglaublich engagierten Team bei bio-verde hat mich beeindruckt und begeistert“, berichtet er.

Neben seinem Engagement bei Bio Verde war von Eltz auch an der Branchenkampagne „Öko statt Ego“ und der Erneuerung des Branchenverbandes BNN beteiligt. Von Eltz plant, sich auch in Zukunft für die Bio-Bewegung einzusetzen – wo und wie lässt er momentan noch offen. Wer seine Nachfolge bei Bio Verde übernehmen wird, ist bisher nicht bekannt. (kam)

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Unsere Empfehlung

Ähnliche Beiträge