Wissen. Was die Branche bewegt
Personalie

Roland Bollendorf wird neuer Geschäftsleiter Schrot&Korn

Zuwachs in der Geschäftsleitung der bio verlag gmbh: Der Medienmanager übernimmt nach einer internen Reorganisation die Gesamtleitung des Geschäftsbereiches Schrot&Korn.

19.11.2021 vonRedaktion

Zuwachs in der Geschäftsleitung der bio verlag gmbh: Der Medienmanager übernimmt nach einer internen Reorganisation die Gesamtleitung des Geschäftsbereiches Schrot&Korn.

Der bio verlag verstärkt zum November seine Geschäftsleitung. Roland Bollendorf, 54, übernimmt die Leitung des Geschäftsbereiches Schrot&Korn. Neben dem gleich¬namigen Bio-Kundenmagazin und den zugehörigen Onlineangeboten gehört auch das Naturkosmetik-Magazin cosmia zum Portfolio des Geschäftsbereiches.

Bisher leiteten Ellen Heil als Head of Sales und Stephanie Silber als Head of Content Schrot&Korn. Nach Abschluss einer internen Reorganisation liegt nun mit Bollendorf die Gesamtleitung des Geschäftsbereiches in einer Hand. „Mit Roland Bollendorf haben wir einen erfahrenen Medienmanager an Bord“, sagt Sabine Kauffmann, Geschäftsführerin der bio verlag gmbh. „Wir freuen uns sehr, dass er mit uns die Marke Schrot&Korn und ihr Produktportfolio weiterentwickelt.“

„Ich bin sehr stolz, nun Teil dieses besonderen Medienunternehmens zu sein und gemeinsam mit einem einzigartigen Team die erfolgreiche Zukunft zu gestalten“, erklärt Roland Bollendorf, der auf eine langjährige Medienerfahrung zurückblicken kann, zuletzt als selbstständiger Medienberater sowie davor u.a. in diversen Leitungsfunktionen bei Condé Nast.

Mit einer monatlichen Auflage von mehr als 800.000 Exemplaren ist Schrot&Korn Deutschlands auflagenstärkstes Bio-Kundenmagazin und seit 35 Jahren im Bio-Fachhandel für Leserinnen und Leser kostenlos erhältlich. Die bio verlag gmbh publiziert außerdem das Bio-Fachmagazin BioHandel, das Naturkosmetik-Magazin cosmia sowie mehrere Websites. Zudem bietet sie Veranstaltungen, Dienstleistungen und Marktforschungsangebote für die Bio-Branche.

Roland Bollendorf: „Ich bin sehr stolz, nun Teil dieses besonderen Medienunternehmens zu sein.“

(kam)

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge