Biohandel

Wissen. Was die Bio-Branche bewegt

Chief Pharma Officer

Weleda erweitert Geschäftsführung

Beim Schweizer Unternehmen hat die langjährige Mitarbeiterin Mónica Mennet-von Eiff die Leitung des Pharma-Geschäfts übernommen. Gleichzeitig ist sie in die Geschäftsführung eingezogen.

Der Naturkosmetik- und Pharmahersteller Weleda hat die Neuformierung seiner Geschäftsleitung bekanntgegeben. Seit dem 1. Juli komplettiert Mónica Mennet-von Eiff oberste Leitungsebene. Gleichzeitig hat die langjährige Weleda-Mitarbeiterin die Leitung der Pharmasparte von Verwaltungsratspräsident Thomas Jorberg übernommen, der für eine Übergangsphase die Geschäfte selbst geführt hatte.

Bereits im Oktober 2023 hatte Jorberg den Vorsitz der Geschäftsleitung an Tina Müller übergeben, die als CEO auch den Geschäftsbereich Naturkosmetik direkt führt. Neben Müller und Mennet-von Eiff gehören der Geschäftsleitung der Weleda AG auch Raphael Savalle (CFO) und Alois Mayer (COO) an.

„Mit der neu geschaffenen Position der Chief Pharma Officer etablieren wir klare Verantwortlichkeiten für die Führung unserer Geschäftseinheiten. Dies ist ein wichtiger Schritt auf unserem Weg, das Arzneimittelgeschäft innerhalb der nächsten drei Jahre profitabel aufzustellen“, sagt Jorberg.

Forschung soll Wirksamkeit noch besser untermauern

Mennet-von Eiff sieht für die Pharma-Sparte, die rund 20 Prozent des Weleda-Umsatzes ausmacht, ein großes Potential: „Viele Menschen suchen heute bewusster denn je nach natürlichen, nachhaltigen Arzneimitteln, mit denen sie den Heilungsprozess des Organismus wirksam unterstützen können und so die Selbstregulation stärken. Deswegen sehen wir gerade bei unseren Pharmaprodukten ein hohes Wachstumspotential.“

In ihrer Position als Chief Pharma Officer möchte Mennet-von Eiff natürliche Arzneimittel für Patientinnen und Patienten sowie für alle Gesundheitsberufe zugänglich machen. Gleichzeitig solle weiterhin stark in die Forschung investiert werden, „um die Wirksamkeit unserer Pharma-Präparate besser zu untermauern und zu belegen“, teilte sie mit.

Mónica Mennet-von Eiff ist mit einer dreijährigen Unterbrechung seit 1994 für Weleda tätig, zuletzt als Head of Research & Development Pharma. Sie promovierte an der Universität Basel im Fach Pharmazeutische Biologie und hat eine Zusatzqualifikation in anthroposophisch erweiterter Pharmazie. Sie ist Mitglied von zahlreichen internationalen Gremien, unter anderem ist sie seit Januar 2023 Präsidentin der International Association of Anthroposophic Pharmacists (IAAP).

Mehr zu den Themen

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Weiterlesen mit BioHandel+

Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!

  • Ihre Vorteile: exklusive Berichte, aktuelles Marktwissen, gebündeltes Praxiswissen - täglich aktuell!
  • Besonders günstig als Kombi-Abo: ausführlich in PRINT und immer aktuell mit ONLINE Zugang
  • Neu: das BioHandel e-Paper inkl. Archivfunktion
30 Tage kostenlos testen
Sie sind bereits Abonnent von BioHandel+? Dann können Sie sich hier anmelden.

Auch interessant: