Wissen. Was die Branche bewegt
Markt & Branche

Nur noch Bio-Bananen bei Real

Real hat konventionelle Bananen aus dem Sortiment gestrichen. Der Händler bietet jetzt nur noch Bio-Bananen in zwei Preiskategorien. Und CEO Patrick Müller-Sarmiento plant noch mehr.
03.02.2019
Real hat konventionelle Bananen aus dem Sortiment gestrichen. Der Händler bietet jetzt nur noch Bio-Bananen in zwei Preiskategorien. Und CEO Patrick Müller-Sarmiento plant noch mehr.

Bei Real gibt es keine konventionellen Bananen mehr. Kunden haben fortan die Wahl zwischen den günstigeren Bananen von TiP BIO und den teureren Demeter-Bananen von real BIO.

Zum Kilo-Preis von 1,67 Euro: Bio-Bananen der Real-Eigenmarke TiP BIO. © Real

Zum Kilo-Preis von 1,99: Bio-Bananen in Demeter-Qualität von Real Bio. © Real

2015 hatte Real die[nbsp]konventionelle Markenbanane aus dem Sortiment genommen und durch die real BIO-Banane ersetzt. Ziel sei schon damals gewesen, ausschließlich Bio-Bananen anzubieten. Das hat Real jetzt als erstes Unternehmen im konventionellen Lebensmitteleinzelhandel geschafft. "Ein weiterer großer Schritt hin zu unserem Ziel, bis 2030 ausschließlich nachhaltige Produkte anzubieten“, wie Real CEO Patrick Müller-Sarmiento mitteilt.

[nbsp]

Zum gigantischen Bio-Markt der Zukunft wird Real aber nicht. Auf Nachfrage von bio-markt.info bestätigt die Pressestelle des Unternehmens, damit sei nicht gemeint, dass es ausschließlich Bio-Produkte anbieten wolle. Denn zu nachhaltigen Produkten zählten bei Real auch Produkte aus Permakultur, Produkte mit einem UTZ-, MSC-, FSC-Siegel, Fairtrade-Produkte oder solche mit einer Vlog-Kennzeichnung.

Bio bei Real

Real bietet in seinen Märkten rund 5.000 Bio-Produkte an. Ein Fünftel davon entfällt auf die Eigenmarke real BIO und die neuen Eigenmarke TiP BIO. Demeter-Produkte gibt es bei Real schon seit 2017, Mitte 2018 wurde die Zusammenrbeit intensiver.

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge