Biohandel

Wissen. Was die Branche bewegt

Bio-Getränkehersteller

Neumarkter Lammsbräu weiter auf Wachstumskurs

Trotz eines leichten Rückgangs beim Bier-Absatz wuchs der Umsatz der Bio-Brauerei im vergangenen Jahr um 1,3 Prozent. Als Grund dafür sieht Neumarkter Lammsbräu die starke Nachfrage im Handel.

Der Bio-Bierbrauer Neumarkter Lammsbräu hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2021 weiter gesteigert. Über alle Produktlinien hinweg setzte das Unternehmen 32,2 Millionen Euro um. Das sind 1,3 Prozent mehr als im Vorjahr, wie Neumarkter Lammsbräu am Montag mitteilte. 2020 belief sich der Umsatz auf 31,8 Millionen Euro, 2019 waren es 28,9 Millionen Euro.

Der Bier-Absatz von Neumarkter Lammsbräu ging im vergangenen Jahr nach einem außergewöhnlichen Wachstum im Jahr 2020 um rund 2,6 Prozent zurück. Insgesamt setzten die Brauereien in Deutschland laut dem Statistischen Bundesamt im zweiten Jahr infolge weniger Bier ab. Der Behörde zufolge ging der Bier-Absatz um weitere 2,2 Prozent zurück, nachdem er 2020 bereits um 27 Prozent eingebrochen war. Hersteller von Bio-Bier sind zum damaligen Zeitpunkt teilweise zweistellig gewachsen. Auch Neumarkter Lammsbräu wuchs 2020 gegen den Trend.

Corona bremst den Bier-Absatz

Als wesentliche Gründe für den erneuten Rückgang beim Bier-Absatz nennt das Statistische Bundesamt pandemiebedingt geschlossene Restaurants, Bars und Hotels sowie Großveranstaltungen, die aufgrund der Corona-Einschränkungen nicht stattfinden konnten. Bei Neumarkter Lammsbräu habe man die Wegbrüche durch eine wachsende Beliebtheit im Handel kompensieren können, teilt Inhaber und Geschäftsführer Johannes Ehrnsperger mit. Auch alkoholfreie Bio-Getränke, von denen die Brauerei im vergangenen Jahr 1,97 Prozent mehr absetzte als im Vorjahr, würden im Handel anhaltend stark nachgefragt.

Um die starke Nachfrage auch künftig bedienen zu können, hatte Neumarkter Lammsbräu nund 2021 eine mehrjährige Modernisierungsphase abgeschlossen. So wurden die Gär- und Lagerkapazitäten um rund 10.000 Hektoliter erweitert, eine neue Abfüllanlage installiert, und die modernisierte – laut Unternehmensangaben weltweit einzige – Bio-Mälzerei mit einer erweiterten Kapazität von 4.500 Tonnen in Betrieb genommen. (kam)

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Weiterlesen mit BioHandel+

Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!
Mit BioHandel+ erhalten Sie:

  • Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!
  • Ihre Vorteile: exklusive Berichte, aktuelles Marktwissen, gebündeltes Marktwissen - täglich aktuell!
  • Besonders günstig als Kombi-Abo: ausführlich in PRINT und immer aktuell mit ONLINE Zugang
30 Tage kostenlos testen
Sie sind bereits Abonnent von BioHandel+? Dann können Sie sich hier anmelden.

Auch interessant: