Wissen. Was die Branche bewegt
Bio-Milchhersteller

Neuer Geschäftsführer der Gläsernen Molkerei kommt von Tönnies

Die Gläserne Molkerei hat den ehemaligen Tönnies-Finanzchef Reinhard Quante in die Geschäftsführung geholt. Er folgt auf Klaus Frericks, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt.

24.08.2020 vonRedaktion

Die Gläserne Molkerei hat den ehemaligen Tönnies-Finanzchef Reinhard Quante in die Geschäftsführung geholt. Er folgt auf Klaus Frericks, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt.

Reinhard Quante ist neuer Geschäftsführer der Gläsernen Molkerei. Der 57-jährige war zuvor für die Tönnies Holding als Finanzvorstand tätig. Sein Vertrag fiel dem Familienstreit innerhalb der Unternehmensgruppe zum Opfer.

In einem Rechtsstreit gegen Tönnies erwirkte Quante später die Bezahlung für die restliche Laufzeit seines Vertrags. Zuvor war Quante bei großen Lebensmittelherstellern wie Unilever oder Ferrero tätig, arbeitete aber auch in anderen Branchen, etwa für BSN Medical oder Europecar.

Bei der Gläsernen Molkerei freut man sich mit dem „gelernten Landwirt und studierten Agrarökonom“ einen „branchen- und führungserfahrener Manager“ als Nachfolger für Klaus Frericks gefunden zu haben. Frericks kam 2015 von Söbbeke zur Gläsernen Molkerei. Das vorher familiengeführte Unternehmen steuerte er durch von tiefen Milchpreisen und überschüssigen Milchmengen geprägte Jahre.

„Mit Unterstützung der Schweizer Muttergesellschaft Emmi schufen Frericks und sein Team die Voraussetzungen, um die Gläserne Molkerei zurück auf einen gesunden und profitablen Wachstumspfad zu führen“, wird Frericks von seinem ehemaligen Arbeitgeber gelobt.

Laut Medienmitteilung verlässt Frericks den Bio-Milchhersteller mit Produktionsstätten in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern auf eigenen Wunsch, um sich beruflich neu zu orientieren. Die Einführung von Reinhard Quante werde er eng begleiten.

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge