Wissen. Was die Branche bewegt
Naturkind

Edeka führt neue Biofachmarke ein

Der Händlerverbund stärkt seine Bio-Offensive. Unter dem bekannten Namen „Naturkind“ erweitert die neue Marke das Bio-Sortiment von Edeka und Netto.

11.04.2022 vonRedaktion

Rund 60 Naturkind-Produkte kommen in diesem Jahr schrittweise in die Märkte.

Der Händlerverbund stärkt seine Bio-Offensive. Unter dem bekannten Namen „Naturkind“ erweitert die neue Marke das Bio-Sortiment von Edeka und Netto.

Der Edeka-Verbund legt in Sachen Bio nach und erweitert sein Angebot an ökologisch erzeugten Waren mit einer neuen Bio-Eigenmarke. Seit April sind die ersten Produkte unter dem bereits bekannten Namen „Naturkind“ bei Edeka und der Discounter-Tochter Netto erhältlich. Das gab das Unternehmen am Montag per Pressemitteilung bekannt.

Vorgestellt wird die neue Produktmarke „Naturkind“ als „Biofachmarke“, die sich laut Edeka durch „ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis bei gleichzeitig höchstem Anspruch an Qualität und nachhaltiger Erzeugung“ auszeichnen. Rund 60 Naturkind-Artikel aus verschiedenen Warengruppen sollen noch in diesem Jahr schrittweise in die Regale von Edeka geräumt werden. In einer Medienmitteilung von Netto ist die Rede von 80 Artikeln, die der Discounter ab April schrittweise ins Sortiment nimmt. Viele der Produkte tragen laut Angaben des Händlerverbunds das Siegel der Anbauverbände Bioland oder Biopark. Im März wurde die frisch geschlossene Vertragspartnerschaft von Edeka und Bioland bekannt.

Edeka setzt auf Bio-Dreiklang

Bislang stand die Marke „Naturkind“ für die gleichnamigen Bio-Fachmärkte von Edeka und die Naturkind-Welten, ein Shop-in-Shop-Konzept, das Ende des vergangenen Jahres in Jena an den Start ging (siehe Infobox). Damals hieß es, der Händler arbeite auch an der Einführung einer neuen Bio-Eigenmarke, die im Laufe des ersten Quartals 2022 gelauncht werden soll.

Edeka setzt für seine Bio-Offensive nun also auf einen Dreiklang aus Produktmarke, eigenständigen Bio-Fachmärkten und Bio-Marktplätzen innerhalb der Edeka-Märkte – alles unter der Dachmarke „Naturkind“. Für 2022 sind in verschiedenen Regionen Deutschlands neue Standorte für das Fachmarktkonzept geplant, teilt das Unternehmen mit. Auch neue Naturkind-Welten sollen in bestehenden Edeka-Märkten eröffnen. Das Interesse der Edeka-Händler an den Bio-Marktplätzen war bereits im vergangenen Jahr groß, die Nachfrage kaum zu bewältigen. (kam)

So sieht Edekas erste Naturkind-Welt aus

Die erste „Naturkind-Welt“ eröffnete im November in Jena. Dort bietet Edeka Büto auf 100 Quadratmetern rund 1.300 zusätzliche Bio-Produkte an, auch von Davert, Bauckhof, Bio Planète und Voelkel.

Zur Bildergalerie

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Unsere Empfehlung

Ähnliche Beiträge