Wissen. Was die Branche bewegt
Markt & Branche

Logocos gehört einer Schweizer Holding

Seit der frühere Logocos-Käufer und Vorstand Ulrich Grieshaber Ende Mai 2014 überraschend entlassen wurde, stellt sich die Frage, wer eigentlich der Eigentümer des Naturkosmetikherstellers ist. Im amtlichen Unternehmensregister findet sich seit kurzem die Antwort.
10.12.2015
Seit der frühere Logocos-Käufer und Vorstand Ulrich Grieshaber Ende Mai 2014 überraschend entlassen wurde, stellt sich die Frage, wer eigentlich der Eigentümer des Naturkosmetikherstellers ist. Im amtlichen Unternehmensregister findet sich seit kurzem die Antwort.

Seit der frühere Logocos-Käufer und Vorstand Ulrich Grieshaber Ende Mai 2014 überraschend entlassen wurde, stellt sich die Frage, wer eigentlich der Eigentümer des Naturkosmetikherstellers ist. Im amtlichen Unternehmensregister findet sich seit kurzem das Protokoll einer Hauptversammlung der Logocos Naturkosmetik AG vom Juli 2015.

Darin heißt es, dass alle 600.000 stimmberechtigten Aktien der Gesellschaft der Logocos Holding AG gehören. Diese Holding sitzt allerdings nicht in Salzhemmendorf oder Hannover, sondern in Zürich. Ihr Aktienkapital beträgt eine Million Schweizer Franken. Eingetragen wurde die Holding am 19. Juli 2013, also zu der Zeit, als Ulrich Grieshaber das Unternehmen von Gründer Hans Hansel kaufte. Repräsentiert wird sie von dem Hannoveraner Unternehmer Alexander Welter als Verwaltungsrat. Er ist zugleich Vorstand der Logocos Naturkosmetik AG.

Auf die Frage nach den eigentlichen Eigentümern von Logocos antwortete Marc Christian Wedekind, der Aufsichtsratsvorsitzende der Logocos Naturkosmetik AG: „Die Aktien befinden sich im Privatbesitz mehrerer natürlicher Personen. Das Engagement dieses sehr der Natur verbundenen Personenkreises erfolgte, um die ursprünglich gelebte Philosophie des Gründers Hans Hansel für das Unternehmen langfristig zu erhalten und um zu verhindern, dass das Unternehmen im Zuge des Generationenwechsels und dem damit verbundenen Ausscheiden von Hans Hansel einem institutionellen Investor zufällt.“

Bereits bei Übernahme der Aktien im Juni 2013 sei es der Wunsch dieses Personenkreises gewesen, passiv und im Hintergrund zu bleiben. Sie seien nicht prominent und stünden auch aus keinem anderen Grund in der Öffentlichkeit. „Der Schweizer Holding hat daher zunächst Herr Ulrich Grieshaber ein Gesicht verliehen, danach hat Herr Alexander Welter diese Aufgabe übernommen“.

Aus dem oben genannten Protokoll geht auch hervor, dass Vorstand und Aufsichtsrat für das Jahr 2013 nicht entlastet wurden. Diesen für eine Aktiengesellschaft ungewöhnlichen Schritt begründete Wedekind damit, dass sich die Logocos Naturkosmetik AG „aufgrund des Ausscheidens zweier Vorstandsmitglieder im Jahr 2014, mit diesen noch in den üblichen gerichtlichen Auseinandersetzung hinsichtlich der Beendigung bzw. Abwicklung der Vorstandsanstellungsverträge befindet.“ Es hätte Unsicherheit über die rechtlichen Folgen einer Entlastung, vor allem im Hinblick auf versicherungsrechtliche Fragen, bestanden.

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge