Wissen. Was die Branche bewegt
Laverana

Lavera-Gründer Haase stiftet sein Unternehmen

Der Naturkosmetikhersteller Laverana ist in eine Stiftung überführt worden. Gründer Thomas Haase will damit nicht nur die Innovationskraft seines Unternehmens sichern, sondern auch etwas für den Naturschutz tun.

06.07.2021 vonRedaktion

Thomas Haase: „Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung sollten Leitgedanken eines jeden Unternehmens sein.“

Der Naturkosmetikhersteller Laverana ist in eine Stiftung überführt worden. Gründer Thomas Haase will damit nicht nur die Innovationskraft seines Unternehmens sichern, sondern auch etwas für den Naturschutz tun.

Zum 1. Januar 2021 hat Thomas Haase die Laverana GmbH in eine Stiftung überführt. Das teilte der Naturkosmetikhersteller am Dienstag mit. „Ich bin der festen Überzeugung, dass Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung insbesondere für unsere zukünftigen Generationen Leitgedanken eines jeden Unternehmens sein sollten“, so Haase. Mit der Stiftungsgründung sichere er den Erhalt des Unternehmens für Verbraucher Handelspartner und Mitarbeiter.

Dem Unternehmen zufolge kompensieren Laverana und die Marke Lavera seit November 2020 ihren gesamten CO2-Ausstoß durch den Kauf sogenannter Emissionsminderungszertifikate mit denen Klimaschutzprojekte finanziert werden, auch in Deutschland. In diesem Jahr will Lavera 30.000 Bäume in der Region Hannover pflanzen, um stark geschädigte Waldflächen klimaresistent aufzuforsten. „Ich möchte, dass unsere Innovationskraft für Naturkosmetik auch in Zukunft erhalten bleibt und die Stiftung den Schutz der heimischen Wälder sowie Natur in den Fokus nimmt“, teilte Haase mit. (mis)

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Unsere Empfehlung

Ähnliche Beiträge