Biohandel

Wissen. Was die Bio-Branche bewegt

Deutscher Bauernverband

Weniger Landwirte wollen auf Bio umstellen

Der Deutsche Bauernverband (DBV) stellt einen deutlichen Rückgang bei der Umstellbereitschaft auf Bio fest. Laut DBV-Konjunkturbarometer waren im Dezember 2022 rund elf Prozent der deutschen Landwirte offen für eine Öko-Umstellung. Im gleichen Vorjahresmonat seien es noch 20 Prozent der Bäuerinnen und Bauern gewesen, teilte der Verband mit. Der aktuelle Wert ist dem DBV zufolge der niedrigste seit Dezember 2014, wo das Umstellungsinteresse bei 10,1 Prozent gelegen habe. Gründe für den Rückgang sind dem Verband zufolge insbesondere ein zu geringes Premium auf Bio-Rohwarenpreise sowie eine als zu gering wahrgenommene Absatzsicherheit für ökologisch erzeugte Lebensmittel.

Der DBV lässt das Umstellungsinteresse seit über 15 Jahren erfragen. Die reale Öko-Umstellungsrate belief sich 2022 auf 3,7 Prozent teilte der Verband mit. 2018 habe diese noch bei 9,1 Prozent gelegen. Im vergangenen Jahr haben sich die Preise für Bio-Lebensmittel weniger stark erhöht als bei konventioneller Ware. Laut Daten der GfK sind die Umsätze mit ökologischen Erzeugnissen 2022 um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. (mis)

Mehr zu den Themen

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Weiterlesen mit BioHandel+

Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!

  • Ihre Vorteile: exklusive Berichte, aktuelles Marktwissen, gebündeltes Praxiswissen - täglich aktuell!
  • Besonders günstig als Kombi-Abo: ausführlich in PRINT und immer aktuell mit ONLINE Zugang
  • Neu: das BioHandel e-Paper inkl. Archivfunktion
30 Tage kostenlos testen
Sie sind bereits Abonnent von BioHandel+? Dann können Sie sich hier anmelden.

Auch interessant: