Biohandel

Wissen. Was die Bio-Branche bewegt

Too Good To Go

Das sind Deutschlands Spitzenreiter beim Retten von Lebensmitteln

Passend zur Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel" vom 29. September bis 6. Oktober 2023, ausgerufen vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, präsentiert Too Good To Go sein Bundesländer-Ranking der geretteten Lebensmittel pro Einwohner. Über die letzten zwölf Monate hat das Unternehmen die Nutzung seiner App in ganz Deutschland analysiert.

Das Ergebnis: Hamburger und Hamburgerinnen haben Too Good To Go zufolge mit durchschnittlich 0.33 geretteten Tüten pro Kopf den ersten Platz belegt. Knapp dahinter liegt Berlin mit 0.32 geretteten Tüten, gefolgt von Bremen auf dem dritten Platz mit 0.26 Tüten. Auch Deutschlands größtes Bundesland Nordrhein-Westfalen landet im vorderen Drittel. Während im Bundesländer-Ranking Bayern insgesamt auf dem 14. Platz landet, schaffen es die Einwohner von München im Städtevergleich auf den 2. Platz. Auch Frankfurt, Stuttgart und Köln reihen sich in die Top 6 der Städte, in denen Lebensmittel mit Too Good To Go gerettet werden.

Seit der Gründung von Too Good To Go 2016 haben dem Unternehmen zufolge bereits 81 Millionen Nutzer und Nutzerinnen weltweit gemeinsam mit 140.000 Partnerbetrieben über 250 Millionen Überraschungstüten vor der Mülltonne gerettet. Mithilfe der Too Good To Go-App können Lebensmittel von Supermärkten, Bäckereien, Restaurants, Tankstellen und Hotels in der Nähe abgeholt werden. (juk)

Mehr zu den Themen

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Weiterlesen mit BioHandel+

Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!

  • Ihre Vorteile: exklusive Berichte, aktuelles Marktwissen, gebündeltes Praxiswissen - täglich aktuell!
  • Besonders günstig als Kombi-Abo: ausführlich in PRINT und immer aktuell mit ONLINE Zugang
  • Neu: das BioHandel e-Paper inkl. Archivfunktion
30 Tage kostenlos testen
Sie sind bereits Abonnent von BioHandel+? Dann können Sie sich hier anmelden.

Auch interessant: