Biohandel

Wissen. Was die Bio-Branche bewegt

Bio-Importe

Deutschland bleibt Hauptabnehmer von Bio aus Dänemark

Die Exporte dänischer Bio-Lebensmittel erreichten im Jahr 2022 einen neuen Höchststand. Das geht aus aktuellen Daten von Statistics Denmark hervor. Demnach stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um drei Prozent und generierten einen Gesamtwert von 456 Millionen Euro. Im Jahr 2021 waren es noch 443 Millionen Euro. Deutschland bleibt der Hauptabnehmermarkt für dänische Bio-Produkte mit einem Anteil von über 51 Prozent. Die Exporte dorthin nahmen um sechs Prozent zu. Auch Schweden, zweitgrößter Abnehmer dänischer Bio-Produkte, steigerte seine Einfuhren um sechs Prozent. China, einem traditionell wichtigen Markt für dänische Molkereiprodukte, importierte 21 Prozent mehr Bio-Lebensmittel aus Dänemark. (kam)

Mehr zu den Themen

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Weiterlesen mit BioHandel+

Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!

  • Ihre Vorteile: exklusive Berichte, aktuelles Marktwissen, gebündeltes Praxiswissen - täglich aktuell!
  • Besonders günstig als Kombi-Abo: ausführlich in PRINT und immer aktuell mit ONLINE Zugang
  • Neu: das BioHandel e-Paper inkl. Archivfunktion
30 Tage kostenlos testen
Sie sind bereits Abonnent von BioHandel+? Dann können Sie sich hier anmelden.

Auch interessant: