Biohandel

Wissen. Was die Bio-Branche bewegt

60.000 Euro

Das ist aus Spielbergers Spenden-Aktion für die Ukraine geworden

Die Ukraine-Spendenaktion, die die Spielberger Mühle zusammen mit 14 Bio-Großhändlern und rund 300 Naturkost-Fachgeschäften im vergangenen Herbst organisiert hat, kommt bei den Betroffenen an. Die Spende von insgesamt 60.000 Euro konnte einigen der Landwirtinnen und Landwirte die Existenz sichern und das Weiterbestehen der Höfe gewährleisten, teilte Spielberger mit. Andere konnten dank der finanziellen Hilfe eine alternative landwirtschaftliche Erwerbsmöglichkeit aufbauen, weil ihre Höfe in besetztem Gebiet liegen.

Die Spendenaktion fand im Herbst 2022 statt. Die teilnehmenden Bioläden boten eine Produktbox mit vier Dinkel-Produkten zum Preis von 15 Euro an, deren Erlös zu 100 Prozent als Spende an Bio-Landwirtinnen und -Landwirte in der Ukraine floss. Sowohl die Großhändler als auch der Einzelhandel verzichteten auf ihre Spanne und die Spielberger Mühle stellte die Produkte gratis zur Verfügung, teilte Spielberger mit. (mis)

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Weiterlesen mit BioHandel+

Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!

  • Ihre Vorteile: exklusive Berichte, aktuelles Marktwissen, gebündeltes Praxiswissen - täglich aktuell!
  • Besonders günstig als Kombi-Abo: ausführlich in PRINT und immer aktuell mit ONLINE Zugang
  • Neu: das BioHandel e-Paper inkl. Archivfunktion
30 Tage kostenlos testen
Sie sind bereits Abonnent von BioHandel+? Dann können Sie sich hier anmelden.

Auch interessant: