Biohandel

Wissen. Was die Bio-Branche bewegt

E-Commerce

Knuspr kommt nach Berlin

Der Lebensmittel-Onlinehändler bringt seinen Service im Mai auch in die deutsche Hauptstadt. Dort will Knuspr mit dem Lieferdienst Bringmeister im Rücken direkt groß durchstarten.

Nach München und dem Rhein-Main-Gebiet nimmt der deutsche Online-Supermarkt Knuspr im Frühling 2024 seinen dritten Standort in Berlin in Betrieb. Der Launch ist zugleich der „Beginn einer neuen Phase der Expansion“, wie Knuspr am Mittwoch mitteilte. Bis 2030 plant das Unternehmen eine Erweiterung in 15 weitere deutsche Städte und strebt dabei einen Jahresumsatz von über fünf Milliarden Euro an.

„Das Potenzial für E-Food ist in Deutschland gewaltig. Wir stehen erst am Anfang einer exponentiellen Entwicklung und unsere erfolgreichen Standorte München und Rhein-Main zeigen, dass unser Angebot genau das Bedürfnis der Verbraucher trifft“, sagt Knuspr-Geschäftsführer Mark Hübner. Eigenen Angaben zufolge ist das Geschäft des Lebensmittellieferanten in München profitabel.

Knuspr, das zum europaweit agierenden Lebensmittel-Onlinehändler Rohlik Group gehört, will in Berlin binnen eines Jahres seinen größten Standort in Deutschland hochziehen, gemessen am Umsatz und an der Kundengröße. Möglich wird das durch die Übernahme des Lieferdienstes Bringmeister durch die Rohlik Group im vergangenen Jahr. Bringmeister, ein Lieferdienst-Pionier, der noch vor der Jahrtausendwende von Kaiser’s Tengelmann gegründet wurde und auch mal Edeka gehörte, gilt als größter Anbieter für Lebensmittellieferungen in Berlin.

Knuspr verspricht neuen Kunden „exklusive Vorteile“

Mit der Bringmeister-Struktur im Rücken will sich Knuspr schnell in der Hauptstadt etablieren. Das Liefernetz in Berlin soll über 200 Postleitzahlengebiete umfassen und fast vier Millionen Bewohner erreichen, teilte das Unternehmen mit. Zum Start werde das Sortiment rund 15.000 Produkte sowie tausende Apothekenartikel umfassen.

Geliefert wird aus einem 16.000 Quadratmeter großen Logistikzentrum in Schönefeld mit einer vollautomatisierten Lagerlösung im Trocken- und Frischebereich. Kunden, die sich jetzt schon für den Service anmelden, verspricht Knuspr „exklusive Vorteile“, wie beispielsweise einen Gutschein in Höhe von 10 Euro und eine kostenfreie Belieferung im ersten Monat.

Knuspr bietet seinen Kunden ein breites Sortiment an Lebensmitteln an. Bio-Produkte machen dabei mengenmäßig mehr als 20 Prozent aus und steuern rund 30 Prozent des Umsatzes bei. Die Hälfte des Sortiments kommt dem Unternehmen zufolge von regionalen Anbietern. Das Unternehmen wirbt mit einer Lieferung binnen drei Stunden nach Bestelleingang. (mis)

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Weiterlesen mit BioHandel+

Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!

  • Ihre Vorteile: exklusive Berichte, aktuelles Marktwissen, gebündeltes Praxiswissen - täglich aktuell!
  • Besonders günstig als Kombi-Abo: ausführlich in PRINT und immer aktuell mit ONLINE Zugang
  • Neu: das BioHandel e-Paper inkl. Archivfunktion
30 Tage kostenlos testen
Sie sind bereits Abonnent von BioHandel+? Dann können Sie sich hier anmelden.

Auch interessant: