Biohandel

Wissen. Was die Branche bewegt

11 Prozent Marktanteil

Jeder dritte Kunde kauft Naturkosmetik

Deutschland bleibt der größte Markt für Naturkosmetik in Europa. 2021 gewann die Sparte 1,6 Millionen Kundinnen und Kunden hinzu. Der Bio-Fachhandel verliert indes seine Bedeutung als Absatzkanal.

Während die konventionelle Kosmetik 2021 einen Umsatzrückgang von 3,3 Prozent hinnehmen musste, verbuchten Naturkosmetikhersteller ein leichtes Plus von 1,8 Prozent auf 1,48 Milliarden Euro. Das berichtete Branchen-Expertin Mirja Eckert auf der Bilanz-Konferenz von Biofach und Vivaness.

Europaweit bleibt Deutschland der größte Markt für Naturkosmetik. Ihr Anteil am gesamten Kosmetikmarkt liegt hierzulande bei fast elf Prozent. Im vergangenen Jahr habe die Sparte 1,6 Millionen neue Kundinnen und Kunden dazugewonnen, berichtete Eckert. „So einen Zuwachs gab es noch nie.“ Jeder dritte Kunde greife zu Naturkosmetik.

Ein immer größer werdendes Angebot habe den Produkten zu mehr Sichtbarkeit verholfen. Zudem habe sich das Vertriebsnetz verbessert. Naturkosmetik sei inzwischen in jedem Absatzkanal vertreten. Der Bio-Fachhandel verliere jedoch an Bedeutung, so Eckert. Stattdessen werde der Verkauf über konventionelle Lebensmittelgeschäfte und Discounter immer wichtiger. Auch der Online-Handel lege stark zu. (kam)

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Weiterlesen mit BioHandel+

Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!
Mit BioHandel+ erhalten Sie:

  • Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!
  • Ihre Vorteile: exklusive Berichte, aktuelles Marktwissen, gebündeltes Marktwissen - täglich aktuell!
  • Besonders günstig als Kombi-Abo: ausführlich in PRINT und immer aktuell mit ONLINE Zugang
30 Tage kostenlos testen
Sie sind bereits Abonnent von BioHandel+? Dann können Sie sich hier anmelden.

Auch interessant: