Wissen. Was die Branche bewegt
Morgenland

Ex-Basic-Chef Paulke ist neuer Geschäftsführer bei Egesun

Stephan Paulke übernimmt nach seinem Abgang bei Basic die Geschäfte beim Morgenland-Hersteller Egesun. Dort löst er Dennree-Chef Thomas Greim ab. Den Streit mit seinem alten Arbeitgeber hat Paulke beendet.

07.04.2021 vonMichael Stahl

Stephan Paulke, seit Ende März 2021 Geschäftsführer bei Egesun.

Stephan Paulke übernimmt nach seinem Abgang bei Basic die Geschäfte beim Morgenland-Hersteller Egesun. Dort löst er Dennree-Chef Thomas Greim ab. Den Streit mit seinem alten Arbeitgeber hat Paulke beendet.

Der ehemalige Basic-Chef Stephan Paulke ist neuer Geschäftsführer beim Morgenland-Hersteller Egesun und wird als solcher seit dem 30. März im Handelsregister geführt. Er folgt damit auf Thomas Greim, der Ende 2020 mit seinem Unternehmen Dennree 83,3 Prozent an dem Bio-Hersteller übernommen und Gründer Orhan Yilmaz auf dem Chefposten abgelöst hatte. Operativ kümmerte sich jedoch bislang Gernot John als Generalbevollmächtigter um die Geschäfte bei Egesun.

Paulke hat neben dem Antritt seiner neuen Aufgabe auch ein altes Kapitel beendet. Nach seinem überraschenden Abgang bei Basic forderte der Manager von seinem ehemaligen Arbeitgeber vor dem Langericht München I die Zahlung seiner Vorstandsvergütung für Juni 2020. Das Verfahren ist erledigt, teilte das Gericht mit. Beide Parteien hätten zu einer außergerichtlichen Einigung gefunden.

Mit Egesun übernimmt Paulke die Führung eines Bio-Spezialisten für Früchte, Nüsse und Kokosprodukte mit rund 80 Mitarbeitern am Standort in Oyten. Laut eigenen Angaben erzielte Egesun im Corona-Jahr ein Umsatzplus bei Morgenland-Produkten von 60 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahr konnte Egesun 2019 den Umsatz um rund eine Millionen Euro auf 46,8 Millionen Euro ausbauen, angepeilt waren 47,5 Millionen. Der Jahresüberschuss lag bei 756.000 Euro.

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge