Wissen. Was die Branche bewegt
EU-Öko-Aktionsplan

EU macht den 23. September zum „Organic Day“

Der 23. September ist zum EU-weiten Bio-Tag erklärt worden. IFOAM Organics Europe begrüßt die Initiative.

23.09.2021 vonRedaktion

Der 23. September ist zum EU-weiten Bio-Tag erklärt worden. IFOAM Organics Europe begrüßt die Initiative.

Das Europäisches Parlament, der Rat der Europäischen Union und die Europäische Kommission haben am Donnerstag eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet, die den 23. September zum EU Organic Day erklärt.

Jan Plagge, Präsident von IFOAM Organics Europe, begrüßt die Initiative. „Als europäische Bio-Bewegung freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit den relevanten Institutionen und interessierten Akteuren sowie mit allen Mitgliedstaaten und Regionen, um diesen EU-Bio-Tag zu einem Erfolg zu machen“, sagte er bei der Unterzeichnung in Brüssel.

Der EU-Öko-Tag ist Teil des EU-Öko-Aktionsplans, der unter anderem von den Mitgliedstaaten durch ihre nationalen GAP-Strategiepläne umgesetzt werden muss. „Als Bio-Bewegung fordern wir die Mitgliedstaaten auf, die Möglichkeiten der neuen GAP bestmöglich zu nutzen, um die Entwicklung ihres nationalen Bio-Sektors zu unterstützen“, so Plagge. Es sei an der Zeit, ökologische Landwirte und konventionelle Landwirte, die auf ökologischen Landbau umstellen, für den Nutzen, den sie für die Natur und die Gesellschaft erbringen, angemessen zu belohnen und landwirtschaftliche Beratungssysteme, die auf ökologische und andere agrarökologische Praktiken ausgerichtet sind, angemessen zu finanzieren.

IFOAM Organics Europe hat einen Bericht veröffentlicht, der einen Überblick darüber gibt, wie hoch der Bedarf an nationalen Haushaltsmitteln ist, damit 25 Prozent Öko-Anbaufläche bis 2030 realisiert werden können. Demnach müssten die meisten Mitgliedstaaten ihre GAP-Mittel für den ökologischen Landbau aufstocken, wenn die EU ihr Ziel erreichen will.

Neben dem EU-Bio-Tag feiert IFOAM Organics Europe 20-jähriges Bestehen. Eduardo Cuoco, Direktor des Verbands, kündigte an, IFOAM wolle den Tag gemeinsam mit seinen Mitgliedern feiern und dabei den „Erfolg des ökologischen Landbaus bei der Erneuerung der europäischen Landwirtschaft und der Versöhnung von Landwirtschaft und Natur zeigen“. (kam)

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge