Wissen. Was die Branche bewegt
Erweiterung der Geschäftsführung

Ecofinia leitet Generationswechsel ein

Seit Oktober leitet Gerrit Wiezoreck neben Ecofinia-Gründer Andreas Meyer die Geschäfte bei dem Hersteller der Schokoladenmarken Vivani und Ichoc. Mit der Doppelspitze bereitet Meyer seinen Ausstieg aus der Geschäftsführung vor. Sein Nachfolger steht bereits fest.

25.03.2022 vonRedaktion

Ecofinia-Doppelspitze auf Zeit: Firmengründer Andreas Meyer (li.) und Gerrit Wiezoreck

Seit Oktober leitet Gerrit Wiezoreck neben Ecofinia-Gründer Andreas Meyer die Geschäfte bei dem Hersteller der Schokoladenmarken Vivani und Ichoc. Mit der Doppelspitze bereitet Meyer seinen Ausstieg aus der Geschäftsführung vor. Sein Nachfolger steht bereits fest.

Der Bio-Schokoladenhersteller Ecofinia kündigt Umstrukturierungen in der Führungsebene an. Unternehmensgründer Andreas Meyer (63) will sich in den kommenden Jahren sukzessive aus der operativen Geschäftsführung zurückziehen, teilte das Unternehmen hinter den Naturkostfachhandelsmarken Vivani und „iChock“ am Donnerstag mit.

In einem ersten Schritt hat Meyer sich dafür mit Gerrit Wiezoreck bereits im Oktober einen Co-Geschäftsführer zur Seite gestellt. „Die Doppelspitze ist das zukünftige Führungsmodell der Ecofinia“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Demnach soll Meyers Sohn Noël, dessen Einstieg bei Ecofinia für Ende des Jahres geplant ist, den Vater perspektivisch als zweiten Geschäftsführer ablösen.

Mit dem schrittweise vonstattengehenden Führungswechsel will Ecofinia die Kontinuität im Unternehmen gewährleisten. „Somit ist sichergestellt, dass Meyer seinem zukünftigen Nachfolger in den nächsten gemeinsamen Jahren sein Know-How in der Markenführung und seine jahrelange Erfahrung in der Bio-Branche mit auf den Weg geben kann“, heißt es in einer Pressemitteilung von Ecofinia. Des Weiteren bleibe Vertriebsleiter und Prokurist Christoph Kampschulte dem Unternehmen in den nächsten Jahren weiterhin in seiner Funktion erhalten.

Wenn ein US-Superstar vegane Schokolade im Bio-Supermarkt kauft

In einem Berliner Denns-Markt kauft die US-Sängerin Billie Eilish im März 2019 vegane Schokolade der Ecofinia-Marke „iChoc“ und postet ein Video aus ihrem Tourbus inklusive prominenter Einblendung der Tafeln. Rund ein Jahr später meldet sich das Management der Sängerin bei dem Hersteller aus Nordrhein-Westfalen.

Hier Artikel lesen

Mit Wiezoreck, der nun auch offiziell als Geschäftsführer ins Handelsregister eingetragen wird, verpflichtete Ecofinia einen 33-Jährigen mit Führungserfahrung. Er kommt vom Energiekonzern Eon, wo er zuletzt in verantwortlicher Position im Bereich Daten, Künstliche Intelligenz und Transformation tätig war, mit dem Ziel, Eon „digitaler und grüner zu machen“, wie Ecofinia weiter mitteilte. „Gerrit Wiezoreck ist Experte im Nachhaltigen Wirtschaften und bereit neue, innovative Wege zu gehen. Auch privat bringt er viele Parameter mit, die gut zu uns passen“, so Meyer.

Zu Wiezorecks Zielen gehört, neben der organisatorischen Neustrukturierung sowie dem Erschließen neuer Märke und Geschäftsfelder, auch der Ausbau des Standorts Bochum. Unter anderem plant das Unternehmen einen Ecofinia-Campus in der Innenstadt, wo neben einem kreativem Open-Space auch ein Schokoladen-Store, inklusive Café und Manufaktur-Möglichkeiten entstehen soll.

Des Weiteren verantwortet der neue Geschäftsführer die Ressorts Personalführung und Finanzen. „Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung in diesem nachhaltigen Familienunternehmen und bin begeistert, mit welcher Leidenschaft das Team hier arbeitet“, teilte Wiezoreck mit.

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge