Biohandel

Wissen. Was die Branche bewegt

Qualität gewinnt an Bedeutung

Deutsche Haushalte grillen häufiger Bio

Auf den Grills deutscher Verbraucherinnen und Verbraucher landet laut einer Befragung von NielsenIQ immer mehr Bio-Fleisch. Auch Veggie-Alternativen werden dem Marktforschungsunternehmen zufolge immer beliebter.

Gute Nachrichten für Anbieter von Fleisch und vegetarischen Alternativen: Barbecues sind hierzulande weiterhin beliebt. Drei von vier deutschen Haushalten grillen mindestens einmal im Jahr. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative NielsenIQ-Befragung mit 10.000 teilnehmenden Haushalten.

Demnach stellen immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher verstärkt qualitative Anforderungen an das, was auf den Tisch kommt. Für knapp die Hälfte aller teilnehmenden Haushalte bleibt Fleisch das beliebteste Grillgut. 54 Prozent der Befragten bewerten dessen Qualität nach regionaler Herkunft (2019: 50 Prozent), 39 Prozent achten auf Tierwohl-Siegel (2019: 30 Prozent) und 21 Prozent auf Bio-Qualität (2019: 15 Prozent).

Ökotest empfiehlt Bio-Grillwürste

Würstchen grillen mit gutem Gewissen? Das geht nur mit Bio, meinen die Ökotester. Dennoch landeten nicht alle Bio-Produkte mit ihrem Testergebnis im grünen Bereich.

Jetzt Artikel lesen

Neben Bratwurst oder Steak kommen auch immer mehr Beilagen und vegetarische Alternativprodukte auf den Grillrost. Die Zahl der Haushalte, die vegetarischen Fleischersatz grillen, stieg laut NielsenIQ im Vergleich zum Jahr 2019 um durchschnittlich vier Prozentpunkte auf elf Prozent.

Grillsaison emanzipiert sich vom Kalender

Zwar grillen 74 Prozent der Befragten immer noch bevorzugt im Sommer, die Deutschen werfen aber auch in kühleren Jahreszeiten gerne einmal den Grill an. 45 Prozent (2019: 42 Prozent) grillen im Herbst, 17 Prozent (2019: 13 Prozent) auch im Winter.

Die aktuell steigenden Preise schmälern das Grillvergnügen nicht, so Sylvia Raschke, Consumer Panel Leader bei NielsenIQ Deutschland. Es werde weiterhin „eine beliebte, vielseitige und preisgünstige Alternative zum Kochen oder einem Restaurantbesuch sein.“ (kam)

Kommentare

Registrieren oder anmelden, um zu kommentieren.

Weiterlesen mit BioHandel+

Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!
Mit BioHandel+ erhalten Sie:

  • Melden Sie sich jetzt an und lesen Sie die ersten 30 Tage kostenfrei!
  • Ihre Vorteile: exklusive Berichte, aktuelles Marktwissen, gebündeltes Marktwissen - täglich aktuell!
  • Besonders günstig als Kombi-Abo: ausführlich in PRINT und immer aktuell mit ONLINE Zugang
30 Tage kostenlos testen
Sie sind bereits Abonnent von BioHandel+? Dann können Sie sich hier anmelden.

Auch interessant: