Wissen. Was die Branche bewegt
Personalien

Demeter im Westen bestimmt weitere Vorstandsmitglieder

Ein Jahr nach der Gründung fehlten im Vorstand des Landesverbands noch Vertreter aus Verarbeitung und Handel. Drei Führungskräfte füllen nun die Lücken.

28.03.2022 vonRedaktion

Ein Jahr nach der Gründung fehlten im Vorstand des Landesverbands noch Vertreter aus Verarbeitung und Handel. Drei Führungskräfte füllen nun die Lücken.

Die Mitgliederversammlung des Landesverbands Demeter im Westen hat in der vergangenen Woche drei Mitglieder aus Verarbeitung und Handel in den Vorstand gewählt. Die beiden Bereiche waren bislang nicht im Vorstand des Landesverbands repräsentiert. Sie werden nun vertreten von:

  • Marion Hoffmann, Mitglied der Geschäftsleitung Lehmann Natur GmbH
  • Meinhard Rediske, Geschäftsführer Vollkornbäckerei Siebenkorn GmbH
  • Gottfried Willmann, Geschäftsführer Süd West Bio GmbH

Mit ihnen sei der Vorstand von Demeter im Westen jetzt „komplett und satzungsgemäß entlang der Wertschöpfungskette aufgestellt“, teilte der Verband mit. Die bei der Gründungsveranstaltung im vergangenen Jahr gewählten Erzeuger-Vertreter und geschäftsführenden Vorstände wurden in ihren Ämtern bestätigt:

  • Paul Brandsma (Vorstandsvorsitzender), Landwirt Hof Breit
  • Andrea Schürgers, geschäftsführende Vorständin Demeter im Westen
  • Hans von Hagenow, Landwirt Haus Bollheim
  • Eckard Jungclaussen, Landwirt Birkenhof
  • Ute Rönnebeck, geschäftsführende Vorständin Demeter im Westen und Gesamtvorstand Demeter
  • Bernd Pflüger, Winzer Weingut Janson Bernhard
  • Martin Müller-Lindenlauf, geschäftsführender Vorstand Demeter im Westen
  • Christine Haberlach, Landwirtin Haberlach GbR
  • Michael Weiler, Imker und Imkerberater

Seit Kurzem komplett: der Vorstand von Demeter im Westen mit (v.l.n.r.) Christine Haberlach, Michael Weiler, Meinhard Rediske, Andrea Schürgers, Eckard Jungclaussen, Ute Rönnebeck, Martin Müller-Lindenlauf, Hans von Hagenow, Paul Brandsma, Gottfried Willmann und Bernd Pflüger. Nicht im Bild ist Marion Hoffmann.

Der Demeter-Verband hat seit dem vergangenen Jahr eine neue Struktur und gliedert sich in einen Bundesverband und fünf Landesverbände. Alle Mitglieder des Demeter-Verbandes sind laut Medieninformation ab 2022 sowohl Mitglied in ihrem jeweiligen Landesverband sowie im überregionalen Demeter-Gesamtverband.

Demeter im Westen vertritt rund 350 Erzeugerbetriebe und 100 Demeter-Vertragspartner aus Verarbeitung und Handel. (kam)

Kommentare

Schlagwörter

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge