Wissen. Was die Branche bewegt
Bio-Teehersteller

Cha Dô wächst 2020 zweistellig

Die Umsätze des Öko-Teepioniers sind in den ersten sechs Monaten dieses Jahres bereits um rund ein Drittel gestiegen. Neben dem starken Zuwachs konnte das Unternehmen kürzlich auch zwei neue Partner für den Vertrieb dazugewinnen.

15.10.2020 vonDaniela Nickel

Cha Dô wurde 1994 gegründet und importiert seitdem Grün-, Schwarz- und weißen Tee in Bio-Qualität.

Die Umsätze des Öko-Teepioniers sind in den ersten sechs Monaten dieses Jahres bereits um rund ein Drittel gestiegen. Neben dem starken Zuwachs konnte das Unternehmen kürzlich auch zwei neue Partner für den Vertrieb dazugewinnen.

Die Umsätze des Öko-Teepioniers sind in den ersten sechs Monaten dieses Jahres bereits um rund ein Drittel gestiegen. Neben dem starken Zuwachs konnte das Unternehmen kürzlich auch zwei neue Partner für den Vertrieb dazugewinnen.

Der Bio-Teeproduzent ist im ersten Halbjahr 2020 um 30 Prozent gewachsen und bezieht nun eigene Firmenräume. Wie die Firma Cha Dô in einer Pressemitteilung außerdem berichtet, sind ihre Produkte seit Kurzem bei den Bio-Großhändlern Weiling und Dennree gelistet. Mit den zwei neuen Vertriebspartnern decke man künftig knapp 100 Prozent des deutschen Naturkostmarktes ab, so das Unternehmen auf Nachfrage von BioHandel. Zuvor sei nur knapp ein Drittel des Marktes beliefert worden.

Seit zwei Jahren habe sich der Öko-Teehersteller mit Sitz in Bremen auf das Wachstum seiner Marke Cha Dô konzentriert, heißt es in der Mitteilung weiter. Dafür wurde ein neues Produktdesign entworfen und eine Wildtee-Serie erarbeitet, die dem Handel mit der Herbstlistung komplett zu Verfügung stehen wird.

Neue Räumlichkeiten

Aufgrund des höheren Umsatzes hat Cha Dô seine Kapazitäten sowohl personell als auch räumlich aufgestockt. Ab Oktober bezieht der Teehändler ein neues Firmengelände in der Bremer Überseestadt, wo für Mitarbeiter und Waren ab sofort 500 Quadratmeter Büro- und 1000 Quadratmeter Lagerfläche zur Verfügung stehen. Zusätzliche 400 Quadratmeter Fläche für die Lagerung von Produkten seien bereits in Planung. Laut Aussage des Unternehmens gehe die Erweiterung des Firmengeländes auch mit den Listings bei Weiling und Dennree einher.

Kommentare

Das könnte interessant sein ...

Ähnliche Beiträge